Ehrenamtliche mit Geschick gesucht

Ars-Natura-Stiftung sucht Ehrenamtliche für Pflege von Kunstwerken

+
Suche nach Ehrenamtlichen: Sandrino Sandinista Sander sucht Ehrenamtliche zur Pflege der Kunstwerke. Im Bild das Kunstwerk Verwandlung, das am Radweg R 1 Richtung Niederaula aufgestellt werden soll.

Spangenberg. Die Ars-Natura-Stiftung sucht Ehrenamtliche für die Pflege ihrer 350 Kunstwerke.

Sie heißen "Baumbuch", "Zuneigung" und "Auch Tiere haben Träume" und sind drei von 350 Kunstwerken entlang des Ars-Natura-Pfades. Aber mit dem Aufstellen der Kunstwerke ist es nicht getan: Sie müssen auch gepflegt werden. Das erfordert viel Zeit, weil sie auf einer Strecke von 300 Kilometer liegen. Deshalb sucht Sandrino Sandinista Sander von der Ars-Natura-Stiftung ehrenamtliche Helfer, die bei der Pflege der Kunstwerke helfen.

Mitbringen müssen die Ehrenamtlichen lediglich Zeit, handwerkliches Geschick und einen Führerschein der Klasse 3. Arbeitsausrüstung wie Sicherheitshosen und -schuhe, Werkzeuge, Fotoapparat, Material und Fahrzeug mit Anhänger werden gestellt.

Derzeit fahren Kurator Sander und zwei Ein-Euro-Jobber die 24 Strecken in Hessen und Thüringen selbst an, was sehr viel Zeit einnimmt. „Die Standortpflege ist aber sehr wichtig“, sagt Sander. Es müsse das Gras rund um die Kunstwerke gemäht werden, „damit die Touristen und Spaziergänger schön platzierte Stellen vorfinden“. Das sei eine Werbung für die Region und für die Idee der Kunst in der Landschaft.

Welche Arbeiten kommen auf die ehrenamtlichen Helfer zu? Es müssen Pilze an Holzkunstwerken vorsichtig entfernt werden. Manchmal müssen Kunstwerke komplett selbst nachgebaut werden, natürlich in Absprache mit dem Künstler. Die Roten Spinnen am Heiligenberg (Titel: Fraktale Astspinnen) zwischen Felsberg und Melsungen seien aufgrund von Witterungsverfalls bereits zwei Mal nachgebaut worden.

Zudem könne es mal vorkommen, dass Skulpturen aus Holz eingeölt oder Kunstwerke repariert werden müssten. Eine abgebrochene Hand könne zum Beispiel in Absprache mit dem Künstler in einer Werkstatt des Ars Natura in Elbersdorf nachgebaut werden. Größere Reparaturen können auch in der Holzwerkstatt des Bauhofs der Stadt Spangenberg ausgeführt werden.

Vandalismus sei am Ars Natura sehr selten. Gleichwohl komme es immer mal wieder vor, dass Titelschilder geklaut oder rausgerissen und weggeworfen werden. Die Schilder werden vom Pflegeteam wieder ersetzt.

Nähere Informationen: Sandrino Sandinista Sander, Tel. 05663 / 17 46, E-Mail info@ars-natura-stiftung.de

Quelle: HNA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare