Wieder Bienenklau in Fritzlar: Imker wurden fünf Völker gestohlen

Hier standen einmal sieben Bienenkästen (oben) mit vielen Völkern (rechts): Oliver Hohmann ist traurig und verärgert zugleich über den Bienendiebstahl. Den Schaden beziffert er auf 1500 Euro. Foto: Zerhau

Fritzlar. Oliver Hohmann ist verärgert und traurig. Zum zweiten Mal in diesem Jahr haben Unbekannte seine Bienenvölker gestohlen. Dem angehenden Berufsimker geht es nicht nur um den materiellen Schaden.

Als der angehende Berufsimker Oliver Hohmann (22) im Sommer nach seinen Bienenstöcken, die er in der Ederau aufgestellt hatte, sehen wollte, traute er seinen Augen nicht. Da fehlte ein kompletter Kasten samt Bienen und der prallvoll mit Honig gefüllten Waben.

Den zweiten großen Verlust hatte der junge Mann, der zurzeit in Kirchhain seine Ausbildung zum Tierwart, Fachrichtung Imkerei, macht, als er Anfang November zu seinen Bienenvölkern kam. Da waren plötzlich vier weitere Kästen samt Inhalt verschwunden.

Verärgert und traurig zugleich ging er zur Polizei und erstattete Anzeige wegen Diebstahls. Die Aussichten auf Erfolg, einen oder mehrere Täter ausfindig zu machen, sind, wie Oliver Hohmann selbst sagte, nicht sehr vielversprechend.

Der Schadensbetrag, der in der Anzeige steht, wird mit insgesamt 1500 Euro angegeben. Das sei nur der materielle Wert, sagt Hohmann. Der eigentliche Schaden ist jedoch wesentlich höher, denn durch den Verlust der fünf Völker hat Oliver Hohmann entsprechend weniger Ertrag beim Honig.

Dazu sei es auch ein Verlust für die Natur, wie der angehende Imker sagte. Denn die Bienen der fünf Völker fehlen im kommenden Frühjahr auch zur Bestäubung der Obstblüte.

Natürlich fragt er sich, wer etwas mit Bienenvölkern anfangen kann. Das ist entweder jemand, der etwas von der Materie versteht oder jemand, der die Beute verkauft, um damit Geld zu machen. Da alle Bienenkästen mit einem Großbuchstaben H für Hohmann versehen waren, wird der Inhalt mit Sicherheit umgepackt worden sein.

Durch den Rückschlag wegen des Diebstahls der fünf Völker lässt sich Oliver Hohmann nicht von seinem Weg zur Berufs-Imkerei abbringen. Im kommenden Jahr macht er seine Abschlussprüfung und wird danach der erste Berufsimker in der Region sein.

Kontakt: Oliver Hohmann, 34560 Fritzlar. Telefon: 0152 5639 2573, E-Mail: imkerei-hohmann@gmx.de

Weitere Infos unter www.hohmann-imkerei.de

Quelle: HNA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare