Technikhaus in Melsungen brachte den Erfolg beim Internationalen LivCom-Award

Wieder Gold für den Kreis

Freuen sich über den erneuten Gewinn: Dirk Schnurr vom Kreis, Helmut Mutschler, Markus Gille (Lehrer ) und Landrat Frank-Martin Neupärtl, hinten das Technikhaus. Foto: Thiery

Schwalm-Eder. Für das im September eröffnete Technikhaus an der Radko-Stökl-Schule in Melsungen erhielt der Schwalm-Eder-Kreis dieses Jahr wieder Gold beim weltweitem Wettbewerb LivCom-Award (Lebenswerte Kommune). Der Preis wurde im Dezember in Xiamen (Südchina) übergeben. Es gab sieben Auszeichnungen in Gold in der Gruppe, der Kreis belegte dabei den zweiten Platz.

Für das Technikhaus in Melsungen wurde die ehemalige Hausmeisterwohnung an der Radko-Stöckl-Schule saniert und zu einem ein Energie Plus Haus umgebaut. Energie sparende Techniken werden dort eingesetzt und ausprobiert, Schüler sowie Erwachsene können sich im Haus weiter bilden.

„Das Haus ist nie zu Ende gebaut, und verändert sich ständig“, sagte der Leiter des Projektes, Markus Gille. Es werden immer wieder aktuelle Techniken erprobt.

Quelle: HNA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare