Namensvettern, auch aus der Schweiz und den USA, trafen sich in der Schwalm

Wiedersehen der Fenners

Internationales Familienfest: Fenners aus ganz Deutschland waren zum Namenstreffen nach Schwalmstadt angereist, darunter auch Vertreter aus den USA und der Schweiz. Foto: privat

Allendorf/L.. Der Nachname Fenner ist Bindeglied einer Gruppe, die sich regelmäßig trifft. Zum jüngsten Treff ab Pfingsten in Schwalmstadt-Allendorf kamen auch Fenners aus Michigan und der Schweiz.

Zahlreich sind die, die den Namen Fenner tragen, geborene Fenner sind, sich verwandtschaftlich und freundschaftlich der Familie Fenner verbunden fühlen und Interesse an so einer Art Familientreffen hatten. In eine der Gruppen ließen sich die Teilnehmer einordnen, die jüngst in Allendorf zusammengekommen waren, nicht nur aus allen Teilen Deutschlands, sie waren laut Mitteilung sogar bis aus Michigan/USA und der Schweiz angereist

Erstes Kennenlernen

Am Pfingstsamstag standen Wiedersehen und Kennenlernen im Mittelpunkt, die Erweiterung des Geschlechterbuches wurde vorgestellt, und Fotos von früheren Fennertagen wurden gezeigt. Der Erste Stadtrat der Stadt Schwalmstadt, Detlef Schwierzeck, sowie der Ortsvorsteher der Gemeinde Allendorf/Landsburg, Reinhard Otto, machten den Fenners ihre Aufwartung und begrüßten sie.

Besuch im Museum

Der Pfingstsonntag startete mit einem Besuch der Gedenkstätte und des Museums in Schwalmstadt-Trutzhain. Karin Brandes und Hans Gerstmann machten für die Besucher eine laut Pressemitteilung „sehr berührende Führung“. Nach einem Mittagessen im Tagungslokal Gasthof Rockensüß feierten die Gäste einen Festgottesdienst. Das Bläserensemble Attacca umrahmte die Kaffeetafel musikalisch. Außerdem gab es wertvolle Tipps zur Familienforschung von Archivar Thomas Fenner aus Hechthausen. (alx)

Weitere Informationen: Wilhelm Fenner, Zur Landsburg 14, 34613 Schwalmstadt-Allendorf, Tel. 0172/ 5 62 61 62, oder Gudrun Fenner-Simon, Kahlenberg 7, 51580 Reichshof, g.fenner@t-online.de

Quelle: HNA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare