Grimm-Heimat Nordhessen vergibt im Januar erstmal Tourismuspreis

Wilde Wochen sind für Tourismuspreis nominiert

Wolfhagen. Die Nominierten für den Tourismuspreis Grimm-Heimat Nordhessen stehen fest: Die Jury hat acht touristische Angebote aus der Region für den Preis ausgewählt.

Verliehen wird der Tourismuspreis, der in diesem Jahr erstmals ausgeschrieben wurde, während des Jahrestreffens der heimischen Tourismusbranche am 28. Januar 2013 in Bad Wildungen.

29 Bewerbungen waren für den Preis eingegangen. „Es hat uns sehr gefreut, dass sich so viele touristische Anbieter beworben haben. Die Bewerbungen zeigen, auf welch hohem Niveau sich das touristische Angebot in der Region befindet“, sagt Holger Schach, Geschäftsführer der Regionalmanagement Nordhessen GmbH.

Veranstaltungsreihe

In der Kategorie „Marketing“ überzeugte die Veranstaltungsreihe „Wilde Wochen“ im Habichtswald. Mit der Reihe hätten es die Kooperationspartner geschafft, gemeinsam ein regionales Thema zu vermarkten. Dass eine gelungene Zusammenarbeit Wettbewerbern einen Vorteil bringen kann, zeigen auch die Wanderhotels Edersee, die mit ihrer Vermarktungsstrategie ebenfalls nominiert sind.

In der Kategorie „Nachhaltigkeit & Qualitätssicherung“ fiel die Wahl der Jury unter anderem auf das Hotel Gude in Kassel. Das Hotel, das in diesem Jahr bereits als Green Globe Hotel ausgezeichnet wurde, setzt bei der Verbreitung des ökologischen Gedankens auf die eigenen Mitarbeiter. Ebenfalls nominiert ist die Touristik Service Waldeck-Ederbergland GmbH, die eine Qualitätsbeauftragte eingeführt hat.

Wanderschule Nieste

Die Wahl der Jury fiel in der Kategorie „Angebot“ auf die Wanderschule Nieste, die mit Events, Erlebniswanderungen und Seminaren das Wandern fördern will und überwiegend mit ehrenamtlichen Kräften arbeitet. Auch das Mitmach-Museum „wortreich“ in Bad Hersfeld ist nominiert - Sprache und Kommunikation würden dort auf einzigartige Weise erlebbar, urteilte die Jury.

Für den Sonderpreis „Grimm 2013“, der im Zuge des anstehenden Jubiläums „200 Jahre Kinder- und Hausmärchen“ vergeben wird, hat die Jury das Märchenfestival „5 auf einen Streich“ nominiert, das von den Städten Fritzlar, Bad Wildungen, Gudensberg, Waldeck und Frankenberg gemeinsam organisiert wird. Ebenfalls nominiert ist die Firma Segytour aus Frankenberg. Der Anbieter hat eine märchenhafte Schatzsuche mit Segways im Programm - eine einzigartige Verknüpfung von Märchen und moderner Technik, urteilte die Jury. (ant)

Quelle: HNA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare