„Wir wurden vergessen“

Homberger klagt über Abfall und morsche Bäume in Efze-Wiesen

+
Ist sauer: Wolfgang Kruhm aus Homberg fühlt sich durch Äste und abgestorbene Bäume in den Efze-Wiesen gestört. Seiner Meinung nach vernachlässigt die Stadt das Gebiet.

Homberg. Abfall und herumliegende Äste stören Wolfgang Kruhm enorm. Der Homberger ist täglich in den Efze-Wiesen unterwegs. Etwas bereitet dem 70-Jährigen aber besondere Sorgen.

Das sind zahlreiche morsche Pappeln, die umstürzen und liegen bleiben. „Gerade für Radfahrer ist das sehr gefährlich. Hier kommen auch täglich viele Spaziergänger entlang“, sagt Kruhm.

Im Vergleich zur Innenstadt seien die Efze-Wiesen vernachlässigt. „Mir kommt es so vor, als würde alles für die Innenstadt getan, aber das Gebiet um die Efze-Wiesen und wir Anwohner wurden von der Stadt vergessen.“

Keine konkreten Antworten 

Nachfragen bei Bauamt und Stadt hatten Kruhm keine konkreten Antworten gebracht. „Die Zuständigkeit ist nicht wirklich geklärt, habe ich den Eindruck. Die Wegränder werden zwar gemäht, aber der Rest verwuchert. Auch das Biotop wurde total vernachlässigt.“ Von der Stadt Homberg fühlt sich Kruhm nicht ernst genommen. „Von der Stadt kommen immer nur Ausreden. Es sei kein Geld da oder die Wege seien für Lastwagen nicht befahrbar“, sagt Kruhm.

Die Untere Naturschutzbehörde ist laut Leiter Dr. Klaus Lambrecht für die Efze-Wiesen tatsächlich der falsche Ansprechpartner. „Das ist innerstädtisches Gebiet, daher ist die Stadt Homberg für die Fläche zuständig“, erklärt Lambrecht.

Rainer Hartmann vom Naturschutzbund Homberg sieht in den liegen gebliebenen Ästen und Baumstämmen im Gebiet um die Efze-Wiesen dagegen auch eine Chance für zahlreiche Vögel, Kleinsäuger und Insekten. „Wir sollten nicht zu viel aufräumen und der Natur auch ihren Raum lassen, so lange niemand gefährdet wird.“

Das sagt Bürgermeister Dr. Ritz 

„Ein Mitarbeiter vom Bauamt war vor Ort und hat sich alles angesehen. Für die Efze- Wiesen ist ein städtischer Mitarbeiter zuständig. Wir von der Stadt sind laufend dran und bleiben am Ball. In Homberg haben wir ein großes Gebiet mit vielen Baustellen zu betreuen, aber wir sind nicht untätig“, sagt Bürgermeister Dr. Nico Ritz.

Quelle: HNA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare