A7 wird zwischen Kassel und Homberg gesperrt: Verkehrschaos erwartet

Felsberg. Die Region erwartet am Wochenende ein Verkehrschaos: Hessen Mobil sperrt die Autobahn 7 in der Nacht von Samstag auf Sonntag voll. Betroffen ist der Abschnitt zwischen dem Autobahndreieck Kassel-Süd und der Anschlussstelle Homberg in beide Fahrtrichtungen.

Die Umleitung führt durch den Schwalm-Eder-Kreis.

Nach Angaben der Straßenverkehrsbehörde werden im Zeitraum von 22.30 bis 6.30 Uhr Fertigteile für die Kreisstraßenbrücke über die A 7 bei Felsberg eingebaut.

Aktualisiert um 14.13 Uhr. 

Die Umleitung in Fahrtrichtung Süd führt ab dem Autobahndreieck Kassel-Süd über die A 44 zum Autobahnkreuz Kassel-West und weiter über die A 49 bis zur Anschlussstelle Wabern und von dort über die B 253, B 254 und B 323 zur Anschlussstelle Homberg. Die Umleitung (U 50) ist ausgeschildert.

Die Umleitung in Fahrtrichtung Nord erfolgt ab der Anschlussstelle Homberg in umgekehrter Richtung und ist ebenfalls ausgeschildert (U 37). In Fahrtrichtung Nord kann die A 7 ab der Tank- und Rastanlage Hasselberg bis zur Anschlussstelle Malsfeld genutzt werden. Über die Anschlussstelle Guxhagen ist die A 7 in Fahrtrichtung Nord auch während der Sperrung befahrbar.

Mit den Sperrungen der betroffenen Anschlussstellen werde ab 20 Uhr begonnen, sagt Horst Sinemus, Sprecher von Hessen Mobil.

Die Vollsperrung am Autobahndreieck Kassel-Süd und an der Anschlussstelle Homberg beginnt ab 22.30 Uhr.

Wegen der hohen Verkehrsbelastung ist mit Behinderungen auf den Umleitungsstrecken zu rechnen. Täglich wird die Autobahn 7 auf dem betroffenen Abschnitt von bis zu 75 000 Fahrzeugen genutzt.

In keinem Bundesland begännen oder endeten die Sommerferien, sagt Horst Sinemus zur Terminwahl. Um den Fortgang der Bauarbeiten zu ermöglichen, müsste man jetzt weiter bauen.

Von Damai D. Dewert

Hintergrund Neubau Helterbachtalbrücke

Die Arbeiten für den Neubau der Helterbachtalbrücke bei Felsberg-Melgershausen und die neue Verkehrsführung der Autobahn A 7 laufen seit Februar 2013. Erneuert werden auch etwa 1,1 Kilometer Autobahn. Die neue Helterbachtalbrücke wird 174 Meter lang sein. Die Brücke, an der der jetzt gebaut wird, überspannt die A 7. Die Fertigteile sind 30 Meter lang und 70 Tonnen schwer. Durch die hohe Verkehrsbelastung von 75 000 Fahrzeugen täglich war die Helterbachtalbrücke in einem schlechten Zustand. Der Neubau dauert bis bis Ende 2015. Die Kosten belaufen sich auf 42 Mio. Euro. 15 Mio. Euro entfallen auf den Neubau. Die Kosten trägt der Bund. (ddd)

Quelle: HNA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare