Focus-Money-Ranking: Kreis Kassel auf Platz 70

Wirtschaft im Kreis Kassel behauptet sich 

Kreis Kassel. Der Landkreis Kassel liegt beim Ranking der wirtschaftsstärksten Regionen auf Platz 70 von insgesamt 383 Rängen. Des geht aus dem Ranking von Focus-Money hervor.

Auf Platz 108 liegt der Landkreis Marburg-Biedenkopf, der Landkreis Waldeck-Frankenberg liegt auf Platz 170, die Stadt Kassel (kreisfreie Stadt) auf Platz 186, der Schwalm-Eder-Kreis auf Platz 231 und Hersfeld-Rotenburg auf Platz 234. Absolutes Schlusslicht ist der Werra-Meißner-Kreis auf Platz 363.

Der Landkreis Ebersberg östlich von München ist Deutschlands wirtschaftsstärkste Region. Das zeigten die jüngsten Erhebungen bei Focus-Money. Bei dem Ranking handelt es sich um einen rein wirtschaftlichen Vergleich.

Die Wirtschaftskraft der Regionen und Städte wurde dabei anhand von sieben Faktoren gemessen: BIP-Wachstum (Bruttoinlandsprodukt), Arbeitslosenquote, Bevölkerungswachstum, Erwerbstätigenentwicklung, Investitionen im verarbeitenden Gewerbe je Beschäftigten, Bruttowertschöpfung je Erwerbstätigen und verfügbares Einkommen je Einwohner.

Basis waren Daten der Statistischen Landesämter sowie der Bundesagentur für Arbeit für die Jahre 2010 bis 2015. Weichere Faktoren wie Sicherheits- oder Bildungsaspekte berücksichtigt der Regionen-Vergleich nicht.

Das wirtschaftsstärkste Bundesland ist Baden-Württemberg. Hier war die durchschnittliche Platzierung aller Kreise und Städte mit dem Wert 104 am besten. Platz zwei geht an Bayern (123) und den dritten Platz erreicht Hessen (151). Die rote Laterne in der Länderwertung trägt Sachsen-Anhalt (Durchschnitt 341). Bester Stadtstaat ist Hamburg (Platz 58 im Gesamtranking).

Insgesamt umfasst das Ranking von Focus-Money 383 Landkreise und Städte. Für 19 Regionen lagen nicht in allen Bereichen vollständige Daten vor. 

Quelle: HNA

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare