Das virtuelle Gründerzentrum stellt seine Arbeit in einem neuen Prospekt vor

Wissenswertes für Existenzgründer

Gut beraten: Die neuer Broschüre des VGZ.

Schwalm. Das Virtuelle Gründerzentrum in der Schwalm (VGZ) berät seit fünf Jahren Existenzgründer und hilft Menschen, den Schritt in die Selbstständigkeit zu wagen. Jetzt hat das VGZ eine Informationsbroschüre herausgebracht, in der die Arbeit der Einrichtung und eine Auswahl der Existenzgründungen der vergangenen Jahre vorgestellt werden.

Das VGZ ist ein Gemeinschaftsprojekt der Kommunen Schwalmstadt, Frielendorf, Gilserberg und Willingshausen im Zweckverband Schwalm. Finanziert wird das Beratungsangebot zur Hälfte von den vier Kommunen, die anderen 50 Prozent stammen aus Fördermitteln der EU. Daher ist die Dienstleistung des VGZ für Existenzgründer auch kostenlos.

320 Beratungsgespräche wurden seit Juni 2005 geführt, teilte Gründungsmanger Rolf Herter mit. In der Broschüre werden zudem einige Menschen vorgestellt, die mit Hilfe des VGZ einen Weg in die Selbstständigkeit gefunden haben. Beispielsweise mit einer Friseurwerkstatt, einem Bauservice, einem Altmetallservice oder einem Blumengeschäft. Zudem gibt es in dem Heft Tipps für Gründer. So sollten sie unter anderem einen Geschäftsplan erstellen, eine tragbare Geschäftsidee finden und eine passende Rechtsform wählen. Die Broschüre ist in allen Bürgerbüros der teilnehmenden Kommunen erhältlich. (mso) Informationen: VGZ, Tel. 0 66 91/ 207 124.

www.vgz-schwalm.de

Quelle: HNA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare