Haus in Frielendorf in Flammen: Gesuchter saß beim Friseur

Löscharbeiten in Frielendorf.

Frielendorf. Ein Dachstuhlbrand in der Spieskappeler Straße in Frielendorf löste am Dienstag, 11.50 Uhr, ein Großaufgebot von Feuerwehr, Polizei und Rettungsdienst aus. Etwa 40 Einsatzkräfte aus Frielendorf und Homberg rückten zum Brandort aus.

Bilder vom Löscheinsatz

Hausbrand in Frielendorf

Auch die Homberger Drehleiter war vor Ort. Ursache für den Brand, bei dem niemand verletzt wurde, war nach Angaben der Polizei vermutlich ein Computerdefekt.

Wer zur Mittagszeit in Frielendorf an der Spieskappeler Straße vorbei fuhr, konnte Schlimmeres erwarten. Überall flackerte Blaulicht.

Zunächst gingen die Einsatzkräfte auch davon aus, dass sich zum Zeitpunkt des Feuerausbruchs noch ein Jugendlicher in der Wohnung befunden hatte. Diesen Hinweis hatten Nachbarn und die Großmutter des Jugendlichen gegeben. Nachdem sie unter Atmenschutz in das Gebäude vorgedrungen waren, stellten Einsatzleiter Michael Bühn und seine Kameraden aber bald fest, dass die Wohung leer war.

Das Feuer hatten sie nach einer halben Stunde unter Kontrolle gebracht. Anschließend wurde das Zweifamilienhaus, an dem ein Schaden von 25 000 Euro entstand, wegen des Rauchs entlüftet.

Den gesuchten Jugendlichen fand man später in einem  Friseursalon. (bal)

Quelle: HNA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare