Drei-Burgen-Schüler zeigten umweltbewusstes Handeln

+
Nisthölzer mit Dachpappe: Die Sechstklässler mit ihren selbst gebauten Insektenhotels.

Felsberg. An der Drei-Burgen-Schule gibt’s Schüleraktionen für umweltbewusstes Handeln: 22 Sechstklässler machten sich jetzt mit ihrer Arbeitslehre- und Biologielehrerin Iris Evers auf den Weg, das Wissen rund um die Insektenvielfalt und ihre Bedeutung im biologischen Gleichgewicht mit den Inhalten des Faches Arbeitslehre zu verbinden.

Zunächst galt es zu planen, Grundlagen der Holzbearbeitung kennen zu lernen und den fachgerechten Maschineneinsatz zu üben sowie die Sicherheitsvorkehrungen am Arbeitsplatz zu beachten.

Nisthölzer

Nach etwa 20 Unterrichtsstunden konnten die Schüler mit ihren Ergebnissen sehr zufrieden sein. Sie hatten Kanthölzer durch ungefähr 40 Bohrungen unterschiedlicher Größe zu Nisthölzern gemacht. Sie erweiterten diese Nisthölzer noch mit einem Dach aus Dachpappe, um sie witterungsbeständig zu machen.

Alle sind nun gespannt auf den regen Insekten-Flugverkehr zu den Nisthölzern. Die Sechstklässler hoffen zudem, dass die Pflanzen in der näheren Umgebung der Schule auch von ihrem Einsatz profitieren und viele Früchte tragen.

Insgesamt fördert ein solches Projekt bei allen Beteiligten langfristig einen verantwortungsbewussten Umgang mit Blütenpflanzen und Insekten, heißt es in einer Pressemitteilung der Drei-Burgen-Schule. (lgr)

Quelle: HNA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare