Wohnwagen stand in Flammen: Feuerwehr vermutet technischen Defekt

Niedervorschütz. Komplett abgebrannt ist am Samstag ein Wohnwagen auf dem Grundstück eines Schaustellerbetriebs an der Ortsdurchfahrt der B 254 im Felsberger Stadtteil Niedervorschütz.

Dabei entstand ein Schaden von 5000 Euro, Menschen kamen nicht zu Schaden. Die Feuerwehr geht von einem technischen Defekt als Brandursache aus, sagte Felsbergs Stadtbrandinspektor Klaus Simon.

Knapp 30 Löschkräfte aus vier Stadtteilen wurden am Samstag gegen 13 Uhr alarmiert und bekämpften den Brand auf dem mit allerlei Gerätschaften vollgestellten Grundstück. Auch ein neben dem Wohnwagen abgestellter Toilettenwagen hatte Feuer gefangen.

Die Feuerwehr konnte verhindern, dass die Flammen auf angrenzende Scheunengebäude übergriffen. (asz)

Quelle: HNA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare