Basketball Akademie

Wolfhagen: Ein Training mit den Stars von Alba Berlin

+
Nahmen zum ersten Mal an der Basketball-Akademie teil: Die Schüler (von links) Steffen Pieper, Thorge Weschbach und Nick Raabe.

Wolfhagen. Ein Training mit echten Profis – das wünschen sich die meisten Kinder und Jugendlichen, die sich für eine Sportart begeistern. Am Montag wurde dieser Traum für über 200 Schüler der Wilhelm-Filchner-Schule (WFS) in Wolfhagen wahr.

Drei Trainer des Basketball Bundesligisten Alba Berlin trainierten gemeinsam mit den Teilnehmern und verrieten ihre Tricks.

In der „Kinder und Sport Basketball Academy“ können Schüler sechs Schwierigkeitsstufen durchlaufen. Vom einfachsten Level „Rookie“ bis zur schwierigsten Stufe „Allstar“ müssen dabei verschiedene Aufgaben bewältigt werden. Ihr sportliches Geschick im Basketball bewiesen auch die Mädchen und Jungen der WFS in der alten und neuen Sporthalle. So übten sie sich in den Bereichen Passen, Werfen, Dribbeln und Koordination. Das Ziel: das erste Trikot für die Schwierigkeitsstufe „Rookie“ erreichen. „Wenn die Teilnehmer dann ihr Trikot bekommen, ist das immer der beste Moment für die Kinder selbst und auch für uns als Trainer“, sagt Norbert Opitz von Alba Berlin. Er und seine Kollegen Thomas Vogel und Inga Hahn zeigten den Schülern bis zum Nachmittag, wie sie die einzelnen Aufgaben meistern und sich so immer weiter beim Basketball verbessern können.

Den Kontakt zu Alba Berlin haben die Sportlehrer Daniela Prinz und Dr. Joachim Prinz geknüpft. „Mit der Basketballakademie möchten wir die Sportart an der Wilhelm-Filchner-Schule wieder beleben und die Schüler dafür begeistern. Sie können sich hier einfach mal ausprobieren“, sagt Daniela Prinz. Für alle teilnehmenden Schulen ist die „Kinder und Sport Basketball Academy“ nahezu kostenfrei. Lediglich die Anfahrt und die Unterkunft der Trainer müssen durch die Schulen bezahlt werden. 

Infos:www.kinderplussport.de/basketball-academy

Quelle: HNA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare