152.000 Euro teurer Gerätewagen für den Sanitätsdienst

Neues Flaggschiff fürs DRK Wolfhagen

+
Freude über das neue Einsatzfahrzeug: Die Rotkreuz-Helfer aus dem Altkreis Wolfhagen vor dem neuen Gerätewagen Sanitätsdienst.

Wolfhagen. Das Deutsche Rote Kreuz in Wolfhagen verfügt ab sofort über einen neuen Gerätewagen Sanitätsdienst. Das Fahrzeug wurde vom Bundesamt für Bevölkerungsschutz und Katastrophenhilfe entwickelt.

Das neue Gerät ist ein „großer Schritt in die Zukunft des Katastrophenschutzes“, wie Thomas Uthof, Zugführer des Sanitätszuges freudig das neue Fahrzeug beschreibt.

Der 152.000 Euro teure Zehn-Tonner hat an den Seiten Rollläden und hinten eine Ladebordwand. Dieses System ermöglicht eine unkomplizierte und sehr schnelle Entnahme der Ausrüstungsgegenstände. Dazu zählt vor allem umfangreiches medizinisches Equipment - vom Verbandsmaterial über Medikamente bis hin zu Beatmungsgeräten.

Aufblasbares Zelt

Außerdem hat der „GW-San“ Ausrüstung, um längere Zeit autark Patienten versorgen zu können. Dazu zählen zum Beispiel ein in nur drei Minuten aufblasbares 40-Quadratmeter-Zelt und ein leistungsstarkes Stromaggregat.

Einsatzmöglichkeiten für den mit Rettungssanitätern und einem Notarzt besetzten Lkw sind große Schadenslagen mit vielen Verletzten in Stadt und Landkreis Kassel. Vorstellbar wäre ein größerer Verkehrsunfall, bei dem nicht schnell genug ausreichend viele Rettungswagen zur Verfügung stehen, um alle Patienten abzutransportieren.

Zeitgewinn

Die Mannschaft des Gerätewagens würde in einem solchen Fall eine sogenannte Patientenablage aufbauen, in der die Behandlung direkt vor Ort beginnen kann. Für die Patienten erreicht man dadurch einen lebenswichtigen Zeitgewinn.

Außerdem ist das Fahrzeug fester Bestandteil der Medizinischen Task Force 34. Damit im Einsatzfall jeder Handgriff sitzt, beschäftigten sich die ehrenamtlichen Helfer der Wolfhager Rotkreuz-Bereitschaft sofort intensiv mit dem neuen Fahrzeug und seiner Ausrüstung: Das Zelt wurde aufgebaut, die technische Ausstattung ausprobiert, medizinisches Equipment überprüft.

Wer Lust hat sich die ehrenamtliche Arbeit des DRK näher anzuschauen, ist ausdrücklich eingeladen und findet Termine auf www.drk-wolfhagen.de.

Von Alexander Blau

Quelle: HNA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare