971 Menschen im Wolfhager Land ohne Job

Zaghafter Rückgang der Arbeitslosenzahl

Wolfhagen. Nur wenig hat sich im Monat April auf dem Arbeitsmarkt in der Region getan: Die Zahl der Menschen ohne Job ist von 986 auf nun 971 gefallen.

An der Arbeitslosenquote ändert sich gegenüber dem März nichts – sie liegt bei 4,7 Prozent. Im Vorjahresmonat hatte das Wolfhager Land mit einer Quote von 4,6 Prozent geglänzt. Der leichte Rückgang der Arbeitslosen im Wolfhager Land passt ins überregionale Bild. Die Agentur für Arbeit Kassel vermeldet für den gesamten Bezirk einen zaghaft positiven Trend. „Der lange Winter und der gegenüber dem Vorjahr frühe Beginn der Osterferien verzögern die übliche Frühjahrsbelebung“, kommentiert Detlef Hesse, Leiter der Kasseler Arbeitsagentur, die aktuellen Zahlen. Der demzufolge nur leichte Rückgang in der Statistik sei überwiegend auf den Rückruf der in Außenberufen tätigen Arbeitnehmer zurückzuführen.

Die Arbeitslosenquote im kompletten Agenturbezirk (Stadt und Landkreis Kassel sowie Werra-Meißner-Kreis) hat sich bei 7,5 Prozent eingependelt. So waren im vergangenen Monat 20 264 Menschen von Erwerbslosigkeit betroffen – 260 weniger als im März, aber 921 Arbeitslose mehr als im April 2012. Die zunehmende Beschäftigung in Außenberufen spiegele sich in der Geschlechterverteilung wider, sagt Hesse. Vom Rückgang der Arbeitslosigkeit profitierten vor allem Männer. (ant)

Quelle: HNA

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare