Saison verlängert sich

Wolfhager Erlebnisbad wird künftig mit Biogas beheizt

Wolfhagen. Die Besucher des Wolfhager Freibades dürfen sich ab 2015 auf beheizte Becken mit einer Wassertemperatur zwischen 25 und 30 Grad Celsius freuen.

Die Stadt schloss nach Parlamentsbeschluss einen Vertrag über 17 Jahre mit der Biogasanlage Wolfhagen, die wiederum über das vorhandene Blockheizkraftwerk (BHKW) an der Wilhelm-Filchner-Schule Abwärme an das Erlebnisbad abgeben wird.

Dazu sollen laut Reinhard Schulte-Ebbert, Geschäftsführer der Biogasanlage, in circa zehn Tagen die Bauarbeiten für eine knapp ein Kilometer lange Wärmeleitung zum Freibad beginnen. Diese würden aber im so genannten Bohr-Spülverfahren stattfinden, um Beeinträchtigungen in Form von Baugruben auf ein Minimum zu reduzieren. Entstanden war die Idee, als sich die Betreiber der Biogasanlage im vergangenen Jahr Gedanken darüber machten, was mit der ungenutzten Abwärme der Anlage in den Sommermonaten geschehen könne.

Maßgeblichen Anteil an der Umsetzung hat aber auch der Freibad-Förderverein um Vorsitzenden Dr. Axel Vetter. Der Verein hatte Paten gesucht, die die Pläne finanziell unterstützen und in kurzer Zeit 7000 Euro von Wolfhager Privatleuten und Unternehmen wie Banken gesammelt. Damit sinkt der ursprüngliche Beitrag der Stadt von 13.000 Euro um knapp 7000 Euro. (uli)

Quelle: HNA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare