Wolfhager Gartencenter Bachmann wurde ausgezeichnet

Gut beraten beim Blumenkauf: Mitarbeiter Andreas Ekenberger (links) empfiehlt Irmgard und Ludwig Geselle aus Wolfhagen die lilafarbenen Glockenblumen für den Frühling. Foto:  Skrzyszowski

Wolfhagen. Etliche Einkaufswagen rollen täglich durch die Gewächshäuser des Gartencenters Bachmann. Die Wege in den Gewächshäusern sind breit - auch breit genug für Kunden mit Kinderwagen, Rollatoren und Rollstühlen.

Die Mitarbeiter sind freundlich und hilfsbereit. Dafür verliehen der Handelsverband Deutschland (HDE) und der Einzelhandelsverband Hessen-Nord (EHV) dem Familienbetrieb als erstes Unternehmen im Wolfhager Land das Zertifikat „Ausgezeichnet generationenfreundlich“. Generationenfreundliches Einkaufen - „Dabei sollen auch Eltern mit Kindern, Senioren und Kunden mit Behinderungen bequem einkaufen können“, erklärt Beate Schmidt vom EHV. Sie und ihre Kollegin Sandra Richter haben sich ein Bild gemacht und den Betrieb unter die Lupe genommen.

Für die Auszeichnung musste der Wolfhager Betrieb unterschiedliche Kriterien erfüllen: Neben der Barrierefreiheit waren die freundliche Atmosphäre, die Parkplatzsituation und die Serviceleistungen des Gartencenters ausschlaggebend. „Wir beraten die Kunden im Laden, aber auch in den heimischen Gärten“, sagt Ingo Bachmann, zweiter Geschäftsführer des Gartencenters. Sein Unternehmen erfüllt die Anforderungen zu 98 Prozent. Ingo Bachmann ist stolz darauf. Die Messlatte haben er und seine 18 Mitarbeiter sich dennoch hoch gelegt: Nach drei Jahren wird wieder überprüft, ob der Betrieb die Anforderungen für die Auszeichnung noch erfüllt. Dann sollen es 100 Prozent sein.

Bis dahin soll der Laden komplett umgestaltet werden. Hinter dem Gebäude klafft bereits ein großes Loch. In dem Gartencenter soll es künftig eine Kinderecke und eine Ruhezone mit Getränken geben. Auch der Eingangsbereich wird neugestaltet. Die freie Verkaufsfläche weicht neuen Parkplätzen und wird verlegt.

Irmgard und Ludwig Geselle aus Wolfhagen schieben ihren Einkaufswagen durch die Regale, auf der Suche nach Frühlingsblumen: „Das gesamte Gartenspektrum wird abgedeckt und man wird kompetent bedient. Ich finde es toll, dass der Betrieb auch an vielen Stellen in Wolfhagen die Blumenpflege übernommen hat“, sagt Ludwig Geselle. Bachmanns Kunden kommen auch aus Baunatal, Kassel und Korbach.

Eckbert und Gisela Bachmann haben den Betrieb 1984 aufgebaut. 1996 ist das Gartencenter ins Wolfhager Industriegebiet gezogen und erweitert worden. Ingo Bachmann und seine Frau Janina werden den Familienbetrieb weiterführen. „Trends und Ansprüche der Kunden ändern sich im Laufe der Jahre“, sagt Ingo Bachmann. Zurzeit sei der Selbstanbau von Biokräutern angesagt. „Wir wollen Trends aufgreifen und unsere Kunden begeistern.“

Von Nina Skrzyszowski

Quelle: HNA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare