Neubau oder Ausbau möglich - Projekt wohl aber nicht vor 2019

Wolfhager Kreisklinik soll moderner werden

+
Die Wolfhager Kreisklinik soll moderner werden.

Wolfhagen. Sehr gute Nachrichten für die Wolfhager Kreisklinik: Das Krankenhaus am Ofenberg soll modernisiert werden. Die Gesundheit Nordhessen Holding AG, zu der die Klinik gehört, bestätigte entsprechende Informationen der HNA.

Ob das Gebäude am jetzigen Standort erneuert wird oder gar eine neue Klinik an anderer Stelle in Wolfhagen entsteht, ist aber noch offen. Das Vorhaben soll jedoch erst in einigen Jahren verwirklicht werden. Vermutlich erst 2019, heißt es bei der Holding.

Ein Architekturbüro ist aktuell mit einem Vorentwurf beauftragt. Dieser Entwurf werde benötigt, damit ein Antrag zur Aufnahme in das Krankenhausinvestitionsprogramm des Landes gestellt werden könne. Die Unterlagen für den Antrag beim Land sollen bis zum Herbst erstellt werden.

Zukunftssicherung

Fakt ist aber mit den Planungen: Die Zukunft der Klinik, die derzeit 190 Mitarbeiter zählt, wird mit diesen Bauplänen gesichert. „Die geplante Baumaßnahme in der Kreisklinik Wolfhagen ist als Zukunftssicherung des Standorts zu werten“, erklärt die Holding-Sprecherin Inga Eisel: „Die Gesundheit Nordhessen möchte, dass die Kreisklinik langfristig baulich und konzeptionell auf eine solide Basis gestellt wird.“

Man könne schon heute absehen, dass das Gebäude der Kreisklinik „den Ansprüchen eines modernen Klinikbetriebs auf absehbare Zeit nicht mehr genügen wird“, so Eisel. Um einerseits die Abläufe im Krankenhaus „rationaler zu gestalten und andererseits den Ansprüchen der Mitarbeiter und der Patienten hinsichtlich der Technik und Einrichtung dauerhaft zu genügen“, sei eine Baumaßnahme notwendig.

Genauere Angaben zum Kostenrahmen gibt es noch nicht, es werde sich aber um einen zweistelligen Millionenbetrag handeln, heißt es bei der Holding.

Quelle: HNA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare