Wolfhagerin stirbt bei Rad-Unfall

Wolfhagen/Herbsleben. Bei einem tragischem Unfall im thüringischen Unstrut-Hainich-Kreis ist eine Radfahrerin aus Wolfhagen ums Leben gekommen. Ihr Ehemann musste das Unglück aus der Nähe mit ansehen.

Nach Angaben der Polizei war die 71-Jährige mit Bekannten auf dem Radweg zwischen Großvargula und Herbsleben unterwegs. Gegen 14 Uhr kam der Gruppe ein Traktor mit zwei Anhängern entgegen. Während die ersten vier Radfahrer an dem Gespann vorbeifuhren, geriet die Wolfhagerin aus ungeklärter Ursache ins Straucheln, stürzte, wurde vom zweiten Anhänger überfahren und war sofort tot.

Besonders tragisch: Am Ende der Gruppe radelte der Ehemann der Verunglückten. Er und Mitglieder der Gruppe standen unter schwerem Schock und mussten medizinisch versorgt werden. (uli)

Quelle: HNA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion