Kreissängerfest: Drei Tage gemeinsam singen zum Gründungsfest des Männerchores von Waltersbrück

Sie wollen den Gesang ehren

Aus den Anfängen des Männergesangvereins: Dieses Bild entstand wenige Jahre nach der Gründung des Vereins in Waltersbrück im Jahr 1919. Heute singen 22 Sänger unter der Leitung von Dietmar Weiland-Achenbach im Chor.

Waltersbrück. Vor 95 Jahren wurde der Gesangverein Waltersbrück gegründet. Auch wenn die 95 Jahre kein richtiges Jubiläum sind, wird gefeiert. „Feste muss man feiern wie sie fallen“, sagt der Vorsitzende des Männerchores, Jürgen Keim.

Und das haben sich die Waltersbrücker für das Wochenende vorgenommen. Verbunden wird das Ganze mit einem Kreissängerfest des Sängerkreises Schwalmpforte, zu dem 18 weitere Gesangsvereine kommen werden. Darunter sind unter anderem der Chorverein Hebel, die „Zwischentöne Todenhausen“, der Männergesangsverein Lendorf, die Chorgemeinschaft Borken und der gemischte Chor aus Istha.

Drei Tage lang – vom Freitag, 30.Mai bis Sonntag 1. Juni – wird gesungen, getanzt und hoffentlich viel gelacht.

Festzelt am DGH

Der Verein wünscht sich, dass zahlreiche Gäste am Wochenende ins Festzelt hinter dem Dorfgemeinschaftshaus (DHG) kommen werden. Los geht es am Freitag ab 19.30 Uhr mit einem Kommersabend. Neben viel Musik und einigen Worten zur Vereinschronik werden auch Sänger für ihre langjährige Mitgliedschaft geehrt. Außerdem werde der Abend die eine oder andere Überraschung bringen, verspricht Jürgen Keim.

Chorleiter Dietmar Weiland-Achenbach, offiziell seit Januar dieses Jahres auf diesem Posten, hat für die Feiern am Wochenende eine bunte Mischung aus dem Repertoire der Sänger zusammengestellt. Rund 160 Lieder aus den Bereichen kirchliche Musik, Volkslieder und auch moderne Chorliteratur hat der Verein auf Lager.

Breites Repertoire

Auch die Beiträge der Gastchöre versprechen ein abwechslungsreiches Programm. Sowohl am Freitag- als auch am Samstagabend spielen die „Schlagerfreunde“ zum Tanz auf.

Und für das leibliche Wohl aller ist an jedem der drei Tage ausreichend gesorgt, teilt der Veranstalter mit.

Von Christl Eberlein

Quelle: HNA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare