Fritzlarer CDU schickte Pakete nach Afghanistan

Wurst auf Reisen

Bereit zum Verschicken: von links Claus Reich, Michael Schär, Christian Seyffarth und Kai Fröhlich mit der köstlichen Fracht für die Fritzlarer Soldaten in Mazar-i-Sharif. Foto: Zerhau

Fritzlar. Da werden sich die Soldaten aus Fritzlar, die zurzeit im afghanischen Mazar-i-Sharif Dienst schieben, freuen. Der Fritzlarer CDU-Stadtverband hat Pakete mit heimischen Spezialitäten gepackt und auf die Reise nach Afghanistan geschickt.

Mit dabei: Ahle Wurscht, Blut- und Leberwurst, Currywurst im Glas, Geflügelwurst und Sülze von Direktvermarktern aus Obermöllrich (Siebert), Wehren (Kaiser), Geismar (Neuhaus), Lohne (Brede) und Fritzlar (Volke). Dazu gibt es Dresdner Stollen.

Kai Fröhlich von der CDU, selbst Soldat bei der Luftbeweglichen Brigade 1, schickte die Sendung per Feldpost ins ferne Afghanistan. Zwar werden die Pakete nicht mehr vor Weihnachten eintreffen, aber der wird wohl auch später für Freude sorgen.

Man wolle so die Verbundenheit mit den Soldaten dokumentieren, sagte Fritzlars CDU-Vorsitzender Christian Seyffarth. (zzp)

Quelle: HNA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare