Wolfgang Hensel legt Jahresbericht vor – 2787 Wolfhager erfasst

Zahl der Behinderten steigt

Wolfgang

Wolfhagen. Erneut hat sich die Zahl der Menschen mit Behinderungen in Wolfhagen erhöht. Derzeit sind 1506 Menschen mit einer schweren Behinderung bei der Stadt registriert (Schweregrad mindestens 50 Prozent). Das sind 60 Personen mehr als im Vorjahr (2010).

Aktuelle Zahlen stellte Wolfgang Hensel, Behindertenbeauftragter der Stadt Wolfhagen, jetzt in seinem Jahresbericht 2011 vor. Von den knapp 14 000 Einwohnern Wolfhagens sind seinen Angaben zufolge insgesamt 2787 Menschen mit Behinderungen registriert – das sind 72 mehr als im Jahr zuvor.

In seinem Bericht bemängelte Hensel, dass nicht alle Vorhaben hinsichtlich barrierefreier Zugänge realisiert worden seien. Als Hauptgrund dafür nannte er, dass die Haushaltsmittel für das Jahr 2011 erst ab April zur Verfügung standen. Die bereits geplanten Arbeiten an der Ofenberg- und der Eichenstraße sollen Hensel zufolge in diesem Jahr realisiert werden. Dort geht es hauptsächlich um Absenkungen der Bürgersteige an verschiedenen Stellen.

Als erfreulich bezeichnet Wolfgang Hensel die Fertigstellung von behindergerechten Einrichtungen im Bürgerhaus in Bründersen und im Haus des Gastes in Niederelsungen. Dort wurde beispielsweise eine behindertengerechte Toilette eingebaut. Außerdem ist für Rollstuhlfahrer ein sogenannter Hub-Lift installiert worden, der über Funk gesteuert werden kann. Auch die Gemeinschaftshäuser der Stadtteile seien bis auf die in Nothfelden und Viesebeck behindertengerecht ausgebaut worden.

Besser zugänglich

Verschiedene Straßen im Innenstadtgebiet sind dem Bericht zufolge ebenfalls für Menschen mit Behinderungen jetzt besser zugänglich: Darunter die Hans-Staden-Straße oder die Berliner Straße Ecke Thüringer Straße.

Im Erlebnisbad, wo während der Wintermonate die Behindertentoilette neu gestaltet und erweitert worden war, sollte nach Hensels Einschätzung eine Einstiegshilfe am Beckenrand aufgestellt werden, da Rollstuhlfahrer das Becken bislang nur über die Rasenflächen erreichen können, was sehr beschwerlich sei. Weitere Vorhaben für 2012: In Ippinghausen sollen Gehwege an der Leckringhäuser Straße/Am Mühlenbach und Korbacher Straße/Zur Kalkhecke abgesenkt werden. In Altenhasungen soll entlang der Landesstraße von der Eisenbahnbrücke bis zum Christiansweg ein Gehweg gebaut werden. Archivfoto: nh

Von Vera Glass

Quelle: HNA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare