Polizei hatte viel zu tun – Schnee und Glätte führten zu Sachschäden an Fahrzeugen

Zahlreiche Unfälle auf eisigen Straßen

Schwalm. Wegen glatter Straßen kam es gestern zu einer Reihe von Unfällen auf Straßen in und um Schwalmstadt. Wie die Polizei mitteilte, mussten die Beamten mehrfach ausrücken.

Gegen 13.05 Uhr geriet auf der Landstraße zwischen Ransbach und Wasenberg eine 20-jährige Neukirchenerin mit ihrem Auto auf glatter Straße ins Schleudern und stieß mit dem Fahrzeug eines 61-jährigen Schwalmstädters zusammen, der in Gegenrichtung unterwegs war. Es entstand Sachschaden in Höhe von 4000 Euro. Nicht mehr rechtzeitig bremsen konnte eine 28-Jährige aus Wetzlar gegen 12 Uhr mit ihrem Auto auf der Wierastraße in Treysa. Wie die Polizei mitteilte, hielt eine 48-Jährige Neustädterin vor ihr mit dem Auto an, um ein Fahrzeug abbiegen zu lassen. Durch den Zusammenprall entstand Sachschaden von 2500 Euro.

Gegen 10.10 Uhr kam eine 42-Jährige aus Ottrau mit ihrem Fahrzeug auf der Landstraße 3158 in Höhe des Bahnhofs beim Bremsen ins Schleudern und rutschte in den Straßengraben. Sie gab an, ein großes Auto sei ihr entgegengekommen. Es entstand Sachschaden: 650 Euro. (joc)

Quelle: HNA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare