Schwälmer Dorfmuseum: Vielfältige Gartenanlage erstrahlt in farbenfrohem Glanz

Zauberhafte Blütenpracht

Mit Liebe zur Gartenarbeit: (von links) Doris Hahn, Margarete Jäckel, Heike Riebeling, Anette Jäckel und Helene Fischer gehören zum Gartenteam, das die Anlage des Schwälmer Dorfmuseums Holzburg in Schuss hält. Fotos: Heist

Holzburg. Eine beeindruckende Blütenvielfalt bietet sich dieser Tage den Besuchern des Museumsgartens in Holzburg. Rosen, Schopfsalbei, Löwenmäulchen, „Schwälmer Bäumchen“, Schneeball und Hortensien lassen den Platz hinter dem Museumssaal und vor der Museumsscheune in farbenfrohem Glanz erstrahlen. Rhododendron, Buchsbaum und Farn, einige markante Baumwurzeln und alte Wagenräder runden das prächtige und in sich stimmige Gartenbild der Museumsanlage ab.

Schwälmer Paar aus Nausis

Auf einer Steinmauer des an einem Hang gelegenen Gartens thront ein Schwälmer Paar aus Stroh. Bei den Strohpuppen handele es sich um eine Leihgabe aus Nausis, wie Margarete Jäckel, Heike Riebeling und Helene Fischer vom Gartenteam bei einer Führung am Sonntag verrieten. Während der 850-Jahr-Feier zierten die beiden Schwälmer bereits den Ortskern von Nausis. Nun wachen sie eine Saison lang über den Holzburger Museumsgarten. Eine Wäscheleine mit Schwälmer Kleidung und traditionelle Waschgeräte bilden einen weiteren Blickfang im Garten, der sich durch eine Steinmauer von der Museumsterrasse und dem Weg zu den Ausstellungsräumen in Scheune und Museumsgasthaus abgrenzt.

Eine von Blüten umgebene Sitzgruppe an der Mauer lädt an Sonnentagen zum Verweilen im idyllischen Fachwerkambiente ein. Nicht nur Zierpflanzen finden sich auf der Anlage. Auch Bohnen- und Erdbeerranken, Möhren, Salat, Zwiebeln und Rhabarber gedeihen prächtig.

Allerlei Kräuter

Im Kräutergarten wachsen Thymian, Koriander, Roter Sauerampfer, Marokkanische Minze, Estragon, Liebstöckel, Kerbel, Schnittlauch, Petersilie, Schlotten, Mutterkraut und Odermennig.

Verbunden mit der Errichtung einer Stützmauer und der Neugestaltung der Wege habe man vor zwei Jahren mit der Neugestaltung des Gartens begonnen, erklärten Margarete Jäckel, Heike Riebeling und Helene Fischer. Gemeinsam mit Doris Hahn, Anette Jäckel, Anneliese Dickel, Bettina Dickel, Annels Becker und Karin Roßkopf kümmern sie sich um die Anlage. Bei den Pflanzen handele es sich größtenteils um Spenden, verriet das Gartenteam.

Von Kerstin Heist

Quelle: HNA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare