Brand in Trutzhainer Zaunfabrik gelöscht

Trutzhain. Vermutlich wegen eines brüchigen Schornsteins hat es am Mittwoch in einem Werkzeugschuppen in Trutzhain gebrannt. Mit sechs Löschfahrzeugen, einer Drehleiter und 20 Einsatzkräften waren die Feuerwehren aus Ziegenhain, Niedergrenzebach und Trutzhain vor Ort.

Anfangs bestand die Gefahr, dass die dort gelagerten Sägespäne Feuer fangen und explodieren könnten. Um das zu verhindern und um den Schwelbrand zu löschen, setzten die Einsatzkräfte Motorsägen und Äxte ein. Mit ihrer Hilfe konnte das Dach des Gebäudes aufgebrochen und das Feuer bekämpft werden. Eine Wärmebildkamera kam ebenfalls zum Einsatz, um weitere Brandherde identifizieren zu können.

Trutzhain: Brand in Zaunfabrik

Ursache für den Brand war nach ersten Erkenntnissen ein alter Ofen, der nach langer Zeit wieder in Betrieb genommen wurde, teilte die Polizei mit. Alarmiert wurden die Einsatzkräfte um 12.34 Uhr. Gegen 15.30 rückten die Feuerwehren wieder ein. (bal/joc)

Quelle: HNA

Rubriklistenbild: © Jörgen Camrath

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare