90 Prozent der Fragebögen sind schon ausgefüllt

Zensus 2011: Befragung im Kreis lief glatt

Harald Kühlborn

Kreis Kassel. Die Haushaltsbefragung für den Zensus 2011 im Landkreis Kassel endete offiziell am vergangenen Montag. Harald Kühlborn, Sprecher des Landkreises, ist mit dem bisherigen Ergebnis der Rückmeldungen zufrieden: „Die Rücklaufquote der Fragebögen liegt bei etwa 90 Prozent“, sagt er. In den nächsten Tagen und Wochen rechnet man im Landkreisamt mit den noch fehlenden Fragebögen.

Die Fragebögen seien in der Regel vollständig und mit plausiblen Angaben ausgefüllt worden. 377 ehrenamtliche Mitarbeiter waren für die Befragung eingesetzt worden. Derzeit kümmern sich vier Mitarbeiter der Landkreisverwaltung um die Eingaben der eingegangenen Bögen. Insgesamt sind 33 000 Menschen im Kreis um Auskunft gebeten worden – Probleme habe es laut Kühlborn keine gegeben. „Keiner der Befragten hat sich geweigert“, sagt der Kreissprecher. Die ganze Befragung sei unproblemtisch abgelaufen, die Hausbesitzer seien allesamt kooperativ gewesen.

Bei einer Weigerung hat der Landkreis im Extremfall die Möglichkeit, einen Heranziehungs- sowie Zwangsgeldbescheid auszustellen.

Erste Ergebnisse Ende 2012

Derzeit werden die Fragebögen eingegeben und auf ihre Vollständigkeit hin überprüft. Die Auswertung findet im Statistischen Landesamt in Wiesbaden statt. Erste Ergebnisse werden 18 Monate nach dem Stichtag, also im November 2012 vorliegen. Mit detaillierten Auswertungen ist ab Mai 2013 zu rechnen.

Hauseigentümer, die bislang keinen Zensus-Fragebogen erhalten haben, sollten sich an das Statistische Landesamt wenden unter www.zensus2011.de. Archivfoto: nh

Zum Tage

Von Silke Schäfer-Marg und Vera Glass

Quelle: HNA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare