Inhaber will ehemaligen Jugendhof für 2,6 Mio, Euro veräußern

Zentrum Helfensteine steht zum Verkauf

Zierenberg. Das Zentrum Helfensteine auf dem Hohen Dörnberg wird im Internet zum Verkauf angeboten. Für 2,6 Millionen Euro will Inhaber George Reinhart den gesamten Komplex veräußern.

Als vielseitig nutzbares Tagungs- und Seminargebäude in der Mitte Deutschlands wirbt er für die Immobilie. In ihr war bis zum Jahr 2000 der ehemalige Landesjugendhof untergebracht.

Dass er das Zentrum zum Verkauf anbietet, habe private Gründe. „Eine solche Aufbauarbeit fordert sehr viel Zeit und Engagement. Da bleibt nicht viel Raum für andere Dinge.“ Aus der ersten Front wolle er sich darum zurückziehen. „Es besteht aber kein Zugzwang. Der Betrieb läuft ganz normal weiter. Auch die Seminare finden statt.“

Der Diplom-Verwaltungswirt hatte die Liegenschaft 2006 für 510 000 Euro vom Land Hessen erworben, der Verkehrswert lag laut Wertermittlung des Hessischen Baumanagements damals bei 480 000 Euro. Ab 2003 wurden die Gebäude nach Angaben der Verkaufsanzeige für 1,5 Millionen Euro renoviert. Davon hat Reinhart nach eigenen Angaben über eine Millionen Euro investiert. 2007 wurde das ganzheitliche Heilungszentrum Helfensteine eröffnet. Wie der 55-Jährige erklärt, steht das Zentrum wirtschaftlich auf soliden Füßen. Die Übernachtungszahlen seien stetig gestiegen und lägen im Schnitt bei 2500 bis 3000 pro Jahr. Buchungen gibt es laut Reinhart bis zum Jahr 2015.

Als Nachfolger wünscht er sich jemanden, der das, was er auf den Weg gebracht hat, weiterführt. Er könnte sich vorstellen, auch künftig aktiv mitzuarbeiten und seine Erfahrung einzubringen, nur eben aus der zweiten Reihe. Geeignet sei das Areal auch als Sitz einer Stiftung oder Seniorenwohnanlage. „Die Nutzung sollte im Einklang stehen mit der Qualität dieses Ortes, der Natur und den Menschen, die hier leben. Das ist absolute Bedingung“, so Reinhart. (pmi)

Von Meike Schilling

Quelle: HNA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare