Steven Stealer Band im Vorprogramm

Lady mit Rock-Röhre: Suzi Quatro kommt nach Ziegenhain

+
Kommt in die Kulturhalle Ziegenhain: Die amerikanische Rocksängerin Suzi Quatro.

Ziegenhain. In der sechsten Auflage der Veranstaltungsreihe „Die Schwalm Rockt“ wird ein weiterer Weltstar der Musikgeschichte zu Gast in Schwalmstadt sein: Suzi Quatro.

Alle, die ihre Musik mögen, sollten sich Samstag, 23. April, unbedingt freihalten. Dann wird die amerikanische Rock-Lady in der Kulturhalle Ziegenhain zusammen mit ihrer Band auftreten.

Wie immer wird „Die Schwalm Rockt“ als kleines Festival gefeiert, bei dem hochkarätige, regionale Bands im Vorprogramm zu hören sein werden. Diesmal sind es die Kasseler Band „Topper Mo & Mission 69“ sowie die nordhessische Rock-Coverband „Steven Stealer Band“.

Suzi Quatro begann ihre Karriere in ihrer Heimatstadt Detroit, wo sie aus einer Musikerfamilie kommend, erste Erfolge mit ihrer Band „The Pleasure Seekers“ hatte, in der auch ihre beiden Schwestern und ihr Bruder mit von der Partie waren.

Erfolgsproduzent Mickie Most (Animals, Yardbirds, Herman´ s Hermits, The Sweet, Mud, Smokie) entdeckte sie auf einer seiner USA Reisen und lud sie zu Probeaufnahmen nach Europa ein.

Bereits ihre zweite Single schlug ein wie eine Bombe. „Can the Can“ wurde zum Nummer-1-Hit in verschiedenen Ländern. Auch die Nachfolgesingles „48 Crash“, „Daytona Demon“, „Devil Gate Drive“, „Too Big“ oder „The Wild One“ wurden zu großen Hits.

Suzi Quatro hatte es nun geschafft und bald spielten Gruppen wie „Kiss“ oder „Grand Funk Railroad“ im Vorprogramm ihrer USA-Konzerte. Nachdem es einige Zeit ein wenig ruhiger um sie geworden war konnte sie gegen Ende der 70er-Jahre dann nochmals einige Hits wie „I may be too young“ oder „The Race is on“ landen.

Einen weiteren Nummer-1- Hit verdankte sie dann nochmals der Zusammenarbeit mit dem Singer/Songwriter Team von Chinn & Chapman, die ihr im Duett mit Smokie-Frontmann Chris Norman den Song „Stumblin´ In“ schrieben und produzierten.

Neben ihrer Solokarriere spielte sie in den 80er-Jahren auch die Hauptrolle im Musical „Annie get your Gun“. Auch in diversen TV- und Theaterproduktionen im Londoner West End Theatre war Suzi Quatro erfolgreich. Bis zum heutigen Tag ist die Künstlerin gern gesehener Gast bei internationalen Rock-Festivals. Sie produziert weiterhin Platten und arbeitet immer noch mit dem Produzenten Mike Chapman und auch ihren alten Bekannten aus den Glam-Rock-Zeiten, dem Gitarristen Andy Scott von der Band Sweet, erfolgreich zusammen.

Mit den Alben „Back to the Drive“ sowie „Into the Light“ wurden veritable Erfolge erziehlt. Suzi Quatro lebt heute in zweiter Ehe mit ihrem Ehemann, dem deutschen Musikmanager Rainer Haas sowohl in London als auch in Hamburg.

Quelle: HNA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare