Test: Mit Zucker gegen Unkraut

Wolfhagen vernichtet mit Heißwasserschaum unliebsame Pflanzen

Wolfhagen. „Wir waschen den Marktplatz", sagt Ilse Krüger. Die gelernte Gärtnerin steht im Wolfhager Ortskern und benetzt gemeinsam mit Heike Schulze die Pflastersteine auf dem Boden mit einem Heißwassergemisch, um Unkraut zu vernichten.

Denn das sprießt dort aus allen Fugen. Am Donnerstag testeten die städtischen Mitarbeiter das umweltschonende Verfahren auf dem Marktplatz.

Zwischen 96 und 98 Grad ist die schäumende Flüssigkeit heiß, die die beiden auf den Pflastersteinen des Marktplatzes verteilen. Neben Gießwasser enthält es Pflanzenzucker aus Mais und Kokos. Der dadurch entstandene Schaum verhindert ein schnelles Einsickern der Flüssigkeit. Durch die Hitze wird das Eiweiß in den Pflanzen gebunden und der Vegetationsprozess gestoppt. Ergebnis: Die Pflanzen sterben ab.

„Wir waschen den Marktplatz“: Heike Schulze und Ilse Krüger testen das Heißwassergemisch zur Bekämpfung von Unkraut auf dem Marktplatz.

Etwa zehn Minuten dauert es, bis der Schaum wieder verschwunden ist. „Ideal ist noch viel Sonnenschein, dann lösen sich die Pflanzen von alleine auf.“ Alternativ müsse mit einer Kehrmaschine nachgereinigt werden.

Der Einsatz von Chemikalien und Giftstoffen ist im Ortskern nicht möglich, da diese durch die Gullys direkt ins Abwasser gelangen könnten. Auch das Abflammen des Unkrauts mithilfe von Propangas - wie es zuletzt gemacht wurde - birgt Nachteile. Denn dabei werden die Pflanzen nur oberflächlich versengt. Zudem wirkt die entsehende Asche als Dünger für nachwachsende Samen.

Dreimal pro Jahr soll die Prozedur anfangs nötig sein. „Mit der Zeit wird der Boden durch die Behandlung so steril, dass weniger nachwächst“, sagt Markus Eskuche, Leiter des technischen Außendienstes.

Heike Schulze erinnert sich noch an Zeiten, als die Reinigung des Marktplatzes zwei Wochen dauerte: „Da haben wir mit sechs oder sieben Leuten per Hand die Fugen ausgekratzt.“ Mit dem Schaumreiniger hingegen wäre die Arbeit innerhalb weniger Stunden erledigt.

Von Lasse Deppe

Quelle: HNA

Rubriklistenbild: © Fotos:  Deppe

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare