Schnellschreiber vom Stenoverein Neukirchen waren bei deutschen Meisterschaften

Zurück mit Medaillen

Erfolgreich: (erste Reihe, von links) Alexander Barth, Jannis Diehl, Christina Jilg, Anna Lena Wirnitzer; (2. Reihe) Carolin Fennel, Roman Hoos, Sabrina Möller, Carolin Heiderich, Laura Wiegand; (3. Reihe) Natalie Radler, André Hoos, Julia Helbig, Sabrina Scheuer und Björn Reuber. Foto: privat

Neukirchen. Mehr als 300 Schreiber nahmen an den deutschen Meisterschaften in Stenografie und am Computer in Einbeck teil. Mit dabei waren auch die Schnellschreiber vom Steno- und Maschinenschreibverein Neukirchen. Und sie waren wieder sehr erfolgreich. Zehn deutsche Meistertitel gingen nach Neukirchen. Erfolgreichste Teilnehmerin war Natalie Radler mit sechs ersten Plätzen.

Beim Wettbewerb Praxisorientierte Textverarbeitung, der als „Königsdisziplin“ gilt, holte Neukirchen alle Titel in der Schüler- und der Jugendklasse. Natalie Radler siegte bei den Schülern, Roman Hoos bei den Jugendlichen. Auch die beiden Mannschaften kamen auf Platz Eins. Die Erwachsenenmannschaft wurde deutscher Vizemeister.

Bei der Textbearbeitung erhalten die Teilnehmer einen Text, der innerhalb von zehn Minuten zu bearbeiten ist. Für jede gelöste Aufgabe gibt es Punkte. Für Fehler werden Punkte abgezogen. Auch hier gingen alle Titel bei den Schülern und Jugendlichen nach Neukirchen.

Den dritten Platz und damit die Bronzemedaille holten die zweite Schüler- und die Erwachsenenmannschaft.

Beim Schnellschreiben des 10-Finger-Tastaturschreibens ging die Goldmedaille an die Schüler des Steno- und Maschinenschreibvereins. Silber holten die Jugendlichen. Die Fehlergrenze liegt hier bei 0,5 Prozent.

Und bei dem Perfektionsschreiben sogar nur bei 0,1 Prozent. Das bedeutet, dass ein Fehler bei 200 beziehungsweise 1000 Anschlägen gemacht werden darf. Die Jugend- und die Erwachsenenmannschaft holten jeweils die Bronzemedaille. Christina Jilg erreichte in beiden Wettbewerben jeweils Rang drei.

Zu den Siegermannschaften gehörten Natalie Radler, Anna Lena Wirnitzer, Alexander Barth, Laura Wiegand, Jannis Diehl, Carolin Heiderich, Jasmin Helbig, Björn Reuber, Roman Hoos, Carolin Fennel, André Hoos, Christina Jilg, Vanessa Reuber, Konstantin Schwalm, Sabrina Möller, Karina Boppert, Sabrina Scheuer, Julia Helbig und Claudia Steinkühler.

In deutscher Stenografie erhielten die Erwachsenen Sabrina Möller, Claudia Steinkühler und Konstantin Schwalm Urkunden. Natalie Radler wurde deutsche Meisterin in der Kombinationswertung der Schüler. Sabrina Möller kam bei den Erwachsenen auf Rang drei. In englischer Stenografie war sie ebenfalls erfolgreich. (jkö)

Quelle: HNA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare