Gilserberg stellt lokale Mitfahrzentrale ins Internet

+
Anmelden und mitfahren: Gilserberg bietet ab sofort eine lokale Mitfahrzentrale im Internet an.

Gilserberg. Mit ein paar Klicks von A nach B kommen, dies ermöglicht die neue Online-Mitfahrzentrale der Gemeinde Gilserberg. Vor ein paar Tagen ging die Webseite ins Internet.

Diese Art einer Mitfahrzentrale ist neu im Landkreis. Auf der Internetseite sollen vorrangig Fahrten ins nähere Umland wie nach Marburg angeboten werden. So könnten Fahrtkosten geteilt werden, und vor allem ältere Menschen ohne Auto blieben mobil. „Die Menschen können sich untereinander kurzschließen“, sagt Bürgermeister Lothar Vestweber. Weitere wichtige Aspekte seien dabei Umweltfreundlichkeit, weniger Staus und weniger Lärm.

Sechs Angebote und Gesuche finden sich bereits in der Datenbank. Darunter sind Pendler, die sich die Fahrkosten zur Arbeitsstelle teilen möchten. Die Idee ist, dass Menschen sowohl regelmäßige Fahrgemeinschaften bilden, als auch das Angebot für unregelmäßige Wege wie beispielsweise Arztbesuche nutzen können.

Laut Lothar Nebe (Gemeindeverwaltung Gilserberg) ist die Webseite zunächst als zweijähriger Versuch angelegt. „Wir werden sehen, wie die Seite angenommen wird“, sagte er. Die Gilserberger Mitfahrzentrale entwickelte eine Münchener Firma, die auch weitere solcher Angebote unterhält.

Gilserberger, die eine Mitfahrgelegenheit suchen oder anbieten möchten, registrieren sich zuerst auf der Webseite. Dort kann sich jeder ein Profil anlegen. Danach können sie neue Angebote einstellen und auch die Kontaktadressen der Anbietenden sehen. Die Nutzer können Ortsteile als Start- und Zielpunkte ihrer Route eingeben und die Fahrgemeinschaft verwalten.

Die Nutzung der Internetseite kostet nichts. Außerdem bietet Mifaz einen Vorschlag an, wie sie Fahrer und Mitfahrende die Kosten teilen können. (cls)

gilserberg.mifaz.de

Quelle: HNA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare