Einbrüche in Melsungen: Diebesgut landete in der Pfieffe

Melsungen. Gleich zwei Einbrüche gab es in der Nacht zu Donnerstag in Melsungen. Die Polizei geht davon aus, dass in beiden Fällen dieselben Täter am Werk waren.

Zwischen Mittwoch, 18.30 Uhr und Donnerstag, 5.25 Uhr brachen die bislang unbekannten Täter in das Postverteilzentrum in der Straße Unter dem Schöneberg ein. Sie brachen Schreibtischschubladen auf und stahlen zwei Kleintresore. Der durch den Einbruch verursachte Sachschaden beläuft sich auf 700 Euro. Wie die Einbrecher in das Gebäude gelangten, ist noch unklar.

10.000 Euro Schaden

Aktualisiert um 17.00 Uhr.

Etwa im gleichen Zeitraum, nämlich zwischen Mittwoch, 17.45 Uhr und Donnerstag, 7.10 Uhr, brachen Unbekannte in ein Firmengebäude in der Industriestraße ein und stahlen Geld. Die Täter hatten ein Fenster gewaltsam geöffnet, um ins Gebäude zu gelangen, und brachen Türen, Schränke und Schubladen auf. Es entstand ein Schaden von 10.000 Euro.

Die beiden Kleintresore aus dem Postverteilzentrum wurden kurze Zeit später in der Nähe des Tatorts im Bach Pfieffe wiedergefunden. Sie waren mit einem Werkzeug aufgebrochen worden, das die Einbrecher offenbar aus der Firma an der Industriestraße gestohlen hatten.(jul)

• Hinweise an die Polizei in Melsungen, Tel. 05661/70890.

Quelle: HNA

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare