Polizei: Keine untypische Häufung

Zwei Einbrüche in Guxhagen und Gensungen: Täter entkamen mit Schmuck

Guxhagen/Gensungen. Erneut sind bisher unbekannte Täter in zwei Wohnhäuser im Kreisteil eingebrochen.

Nach Angaben der Polizei schlugen die Einbrecher am Mittwoch in der Zeit von 14 bis 18.15 Uhr in Guxhagen in der Straße Baunsbergring zu. Die Täter öffneten gewaltsam eine Terrassentür und durchsuchten im Haus alle Schränke und Schubladen. Ihre Beute: Schmuck. Der genaue Wert steht derzeit noch nicht fest. Der angerichtete Schaden beträgt 500 Euro.

Ebenfalls am Mittwoch stiegen Einbrecher in ein Wohnhaus in Gensungen ein. Der Tatzeitraum liegt laut Polizei zwischen 18 und 20.45 Uhr.

Im Wohnhaus an der Berliner Straße erbeuteten die Täter Bargeld und Schmuck. Auch dort kamen die Täter durch die Terrassentür ins Haus. Der Sachschaden beläuft sich auf schätzungsweise 1000 Euro. Der Wert des Diebesguts ist unbekannt.

Die genaue Anzahl der Wohnungseinbrüche der vergangenen Wochen und Monate liegt nicht vor. Mit Verweis auf die ausstehende Kriminalitätsstatistik sieht sich das hessische Innenministerium außerstande, die Zahlen zu liefern. Von der Polizei heißt es dazu, es liege wahrscheinlich keine untypische Häufung vor. Der überwiegende Teil der jährlichen Einbrüche entfalle auf die Herbst- und Wintermonate. (ddd) 

Hinweise:  Polizei Melsungen unter Tel. 05661/70890

Quelle: HNA

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion