Die Jedermänner des SC Steinatal waren an der Mosel unterwegs – Immer montags Treffen in der Melanchthon-Schule

Zwei Mal hundert Kilometer im Sattel

Sportlich unterwegs: Mitglieder der Jedermann-Sportgruppe des SC Steinatal tourten entlang der Mosel. Die Route führte die Schwälmer von Trier nach Koblenz. Foto: privat/nh

Steinatal. Die Jedermänner des SC Steinatal waren an der Mosel unterwegs. Für sechzehn aktive Sportler und zwei Fahrer der Transportfahrzeuge ging es drei Tage um das schöne Erlebnis das herrliche Moseltal mit dem Rad zu „erfahren“.

Start der Tour war unter der Römerbrücke in Trier, einer der ältesten Städte Deutschlands in Richtung Schweich. Nach einer Pause im Seminarshof in Trittenheim ging es über Neumagen- Dhron, den ältesten Weinort Deutschlands weiter bis nach Brauneberg mit Übernachtung im Hotel zur Grafschaft.

Der zweite Tag der Tour führte zunächst auf der linken, später auf der rechten Moselseite über das malerische mittelalterliche Bernkastel, hoch oben von der Ruine Landshut überragt, vorbei an Traben- Trarbach mit seinen bedeutenden Barock- und Jugendstilbauten und dem eindrucksvollen Brückentor bis nach Fankel dem zweiten Etappenziel mit Übernachtung im Hotel Weinhaus Kolb.

Viele Kilometer im Regen

Leider wurde die Freude am Radspaß und der traumhaften Landschaft mit den schönen moselländischen Fachwerkhäusern und historischen Weinhöfen durch 90 Kilometer im Dauerregen etwas getrübt.

Begleitet von strahlendem Sonnenschein führte der abschließende Streckenabschnitt des dritten Tages vorbei an einer ganzen Reihe von Burgen, wie die Marienburg

im Zeller Land, die Reichsburg in Cochem, Burg Eltz auf dem Maifeld und Burg Thurant an der Untermosel bei Kobern- Gondorf. Schließlich durchfließt die Mosel die Stadt Koblenz, um am Deutschen Eck unterhalb der imposanten Festung Ehrenbreitstein in den Rhein zu fließen. Hier war das Ziel der 225 Kilometer langen Strecke erreicht.

Dank der hervorragenden Organisation im Vorfeld und der stetigen guten Betreuung durch das Versorgungsteam ließ sich die Strecke mühelos und mit viel Freude erradeln.

Die Jedermänner des SC Steinatal treffen sich immer montags um 20 Uhr in der großen Halle der Melanchthon- Schule-Steinatal unter Leitung von Alfred Wüst. (syg)

Quelle: HNA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare