Autos landeten in Böschung

Zwei identische Unfälle auf B 83 zwischen Röhrenfurth und Melsungen

Melsungen/Malsfeld. Zu drei sehr ähnlichen Alleinunfällen ist es am Wochenende rund um Melsungen gekommen.

Wie die Polizei berichtet, ereigneten sich am Samstag und am Sonntag nahezu identische Unfälle in der Hexenbaumkurve. Bereits am Freitag verunglückte in der lang gezogenen Kurve auf der Bundesstraße 83 zwischen Röhrenfurth und Melsungen eine Frau.

Am Samstag kam dort eine 21-jährige Frau aus Röhrenfurth auf dem Weg nach Melsungen mit ihrem Auto von der Fahrbahn ab. Die junge Frau verlor in der Kurve aus ungeklärter Ursache die Kontrolle über ihr Auto und landete im Straßengraben. Schaden: 500 Euro. Die Fahrerin verletzte sich leicht.

Am Sonntag gegen 10.20 Uhr kam es erneut zu einem Unfall – laut Polizei mit exakt demselben Unfallhergang. Diesmal verlor ein ebenfalls 21-Jähriger auf nasser Fahrbahn die Kontrolle über sein Auto. Auch er landete im Straßengraben. Der Schaden beläuft sich auf geschätzte 2000 Euro. Auch der 21-Jährige aus Körle verletzte sich leicht. Auf dem Teilstück der Bundesstraße gilt laut Polizei Tempo 70.

Ebenfalls bei einem Alleinunfall verunglückte am Sonntag gegen 9.30 Uhr eine Frau aus Malsfeld.

Die 43-Jährige befuhr die Landstraße zwischen Obermelsungen und Elfershausen. In einer Kurve verlor sie die Kontrolle über ihr Auto und prallte mit diesem in die rechte Leitplanke. Das Auto schleuderte nach links und rutschte dort von der Fahrbahn in die Böschung. Die Frau verletzte sich leicht. Am Auto entstand ein Schaden in Höhe von 4000 Euro. (ddd)

Quelle: HNA

Rubriklistenbild: ©  

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion