Projekt an der Offenen Schule Borken

Zwei Tage mitten im Journalismus

Einblicke in den Journalismus: hinten von links Eva Stankiewicz, Patricia Finke und Tina Murzik-Kaufmann, vorne Maik Reichert und Lea Biederbick. Foto: privat

Borken. Mit Nachrichten im Internet haben sich Schüler der Offenen Schule Borken zwei Tage lang beschäftigt. News Caching hieß das Schulprojekt.

Unter Anleitung einer Journalistin und eines Medienpädagogen der Firma Medienblau sowie den Lehrerinnen Patricia Finke und Eva Stankiewicz lernten die Schüler Nachrichten im Internet kritisch zu vergleichen und auszuwerten.

Anfangs wurde ermittelt, wie viel die Schüler über Nachrichten und Medien wissen, wie sie damit umgehen und welche Quellen im Internet für sie relevant sind. Die Klasse diskutierte angeregt über Aussagen, wie „Die Menschen hatten schon immer Medien“ und „Die Medien manipulieren unsere Meinungen“.

Die Schüler untersuchten aktuelle Nachrichten und verglichen die Meldungen der verschiedenen Nachrichtenanbieter miteinander. Sie lernten den Unterschied zwischen Nachricht, Bericht, Reportage und Kommentar kennen.

Gespielte Pressekonferenz

In einer gespielten Pressekonferenz lernten sie den Tagesablauf von Journalisten kennen und bekamen Informationen über das Urheberrecht. Schließlich schrieben die Schüler selbst Nachrichten und veröffentlichten die Ergebnisse im Internet. Zudem nahmen sie Audio- und Videosendungen.

Das Projekt lief im Auftrag des Hessischen Kultusministeriums und der Hessischen Landesanstalt für privaten Rundfunk und neue Medien. (red)

Quelle: HNA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare