Knülltouristik hatte  zur 8. Gewerbeausstellung eingeladen

Knüllwald. Zwei Tage lang war Knüllwald das Schaufenster für Handel und Gewerbe. Nach einem regnerischen Start am Samstag machte der Sonntag wieder einiges gut. Bereits kurz nach der Eröffnung kamen die Besucher zur 8. Auflage der Gewerbeschau auf das Ausstellungsgelände.

Den heißen Auftakt machte die Feuerwehr um ihren Gemeindebrandinspektor Carsten Löffler, die einen simulierten Pkw-Löscheinsatz zeigten und am Nachmittag mit einem Zimmerbrand noch einen drauf setzten.

Wie Birgit Naumann von der Knülltouristik sagte, waren am Samstag die überdachten Ausstellungsflächen sehr gefragt. Da sorgten unter anderem die Kinder der beiden Kindergärten aus dem Gemeindebereich mit Singspielen für Unterhaltung. Dazu gab es eine Tapetenmodenschau namhafter Hersteller, die Kleine Bühne Schwalm-Eder machte mit und für die Besucher gab es ein abwechslungsreiches Musikprogramm.

Neben der Ausstellungsfläche oberhalb der Tankstelle gehörten das Schuhhaus Heinmüller in Oberbeisheim mit Aktionen, der Wildpark Knüll mit Schaufütterungen sowie der Gartenbaubetrieb Falk mit dem Tag der offenen Gärtnerei zu den Schauplätzen der Gewerbeschau.

Großen Zuspruch fand die Tombola, bei der eine Infrarotkabine, eine Sitzgarnitur aus Holz, VIP-Karten für ein Spiel von Eintracht Frankfurt sowie für einen Tag eine Hüpfburg für einen Kindergeburtstag zu gewinnen war. (zzp)

Bilder von der Schau

Gewerbeschau in Knüllwald

Quelle: HNA

Rubriklistenbild: © Zerhau

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare