Keine Verletzten, Gesamtschaden von 6000 Euro

Zwei Unfallfluchten an einem Tag

Wolfhagen. Zwei Unfallfluchten beschäftigen zurzeit die Wolfhager Polizei. Wie die Beamten mitteilten, ereigneten sich beide Vorfälle am Mittwoch etwa gegen 16.45 Uhr.

Beim ersten Unfall kam ein 18-jähriger Mann aus Wolfhagen nach einem Ausweichmanöver mit seinem Wagen von der Fahrbahn ab, als ihm auf der Straße von Bühle in Richtung Wolfhagen ein Auto auf seiner Fahrbahn entgegen kam. Der Unfallverursacher fuhr vermutlich ein silbernes Auto und fuhr weiter, ohne sich um den Vorfall zu kümmern.

Der Geschädigte wurde nicht verletzt. Den Schaden an seinem Wagen schätzen die Ordnungshüter auf 4000 Euro.

Die Polizei sucht einen Zeugen, der dem Mann direkt nach dem Unfall geholfen haben soll.

Beim zweiten Unfall wurde ein 23-jähriger Zierenberger geschädigt. Er befuhr laut Pressemitteilung der Polizei mit seinem Auto die Landesstraße von Wolfhagen kommend in Richtung Nothfelden.

In einer Linkskurve, kurz hinter dem Abzweig Elmarshausen, überholte ein ihm entgegenkommender schwarzer Renault eine Gruppe Radfahrer und übersah dabei den Zierenberger mit seinem Auto. Dieser wich nach rechts aus, kam dabei von der Fahrbahn ab und geriet mit seinem Wagen in den Graben, blieb aber unverletzt.

Der Fahrer des Renaults entfernte sich ebenfalls vom Unfallort, ohne sich um den Vorfall zu kümmern. Der geschätzte Sachschaden: 2000 Euro. (jal)

Hinweise zu beiden Vorfällen erbittet die Polizei Wolfhagen unter 05 692 /98  29 0.

Quelle: HNA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare