Rolf Aderhold und Hans-Peter Lückert wurden an der Burgsitzschule verabschiedet

Zwei Urgesteine sagten Ade

Abschied: Schulleiterin Sieglinde Strieder verabschiedete die Lehrer Rolf Aderhold (links) und Hans-Peter Lückert. Foto: Hirchenhain

Spangenberg. Für Hans-Peter Lückert und Rolf Aderhold ist die Schulzeit beendet. Die beiden Lehrer wurden an der Burgsitzschule in den Ruhestand verabschiedet. Lückert, 1971 in den DDR-Schuldienst eingetreten, kam durch das Verwaltungsabkommen zwischen Thüringen und Hessen über den Einsatz thüringischer Grundschullehrer 1997 nach Spangenberg. Laut Schulleiterin Sieglinde Strieder arbeitete er als pflichtbewusster, engagierter Lehrer in der Grundstufe und als Sportlehrer in der Mittelstufe. Er wohnt in Thüringen und ist täglich 165 Kilometer, also über 560 000 Kilometer gefahren – rund elfmal um die Erde.

„Machen wir mal Schluss für heute“ – diesen Satz verbinden die Schüler mit Rolf Aderhold. Er unterrichtete Englisch und Französisch an der Burgsitzschule und an der Geschwister-Scholl-Schule in Melsungen. Nach 34 Dienstjahren verlässt er die Burgsitzschule. Er sei ein offener Lehrer gewesen, dessen Unterricht schon früh kompetenz- und teamorientiert gewesen sei. Viele Schüleraustauschfahrten nach Frankreich und England seien mit Aderholds Namen verbunden. (yhg)

Quelle: HNA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare