Frühjahrs-Delegiertentagung des Sängerkreises Schwalm-Knüll befasste sich mit Jubiläen

Zwei Verbände wollen gemeinsam feiern

Schwalm. Einen Blick auf anstehende Veranstaltungen wagten die Teilnehmer der Frühjahrs-Delegiertentagung des Sängerkreises Schwalm- Knüll.

Der Kreischorleiter Peter Jerabeck berichtete über das am 5. August stattfindende Chorfest der Schwalm in Loshausen. Es wird an drei verschiedenen Standorten gesungen. Vorgesehen sind die Kirche, das Dorfgemeinschaftshaus und einmal im Freien. Die Teilnehmer sollten ihre Liedbeiträge bis spätestens 15. April benannt haben.

Der Mitteldeutsche Sängerbund und auch der Sängerkreis-Schwalm-Knüll feiern im Jahre 2014 Jubiläen. Der MSB besteht 175 Jahre und der Sängerkreis 50 Jahre. Das Großereignis soll am 11. und 12. Oktober in der Antreffhalle in Merzhausen stattfinden.

Erste Planungen sehen für den Samstagabend einen Kommersabend mit drei ausgewählten Gastchören und anschließend fröhlichem Beisammensein bei Musik und Tanz vor. Der folgende Sonntag beginnt mit einem Festgottesdienst. Am frühen Nachmittag beginnen sodann die Chöre, die sich jeweils mit zwei Liedbeiträge vorstellen. Die Bewirtung wird unter eigener Regie vorgenommen.

Sponsoren gesucht

Laut Pressemitteilung hat sich jeder Chor verpflichtet beim Auf,- und Abbau mindesten zwei Helfer für alle Tage zur Verfügung zu stellen. Da mit relativ hohen Kosten zu rechnen ist, werden Sponsoren gesucht.

Ein Diskussionspunkt der Delegiertentagung befasste sich mit dem Wertungssingen im kommenden Jahr in der Festhalle in Treysa.

Nach einer Abstimmung um die Teilnahme von 14 Chören sagten acht verbindlich zu, drei mit Fragezeichen und drei mit nein, heißt es im Pressetext. Es wurde daraufhingewiesen, wie wichtig eine Beurteilung sei.

Auch Gastchöre können gegen eine Gebühr von 50 Euro an dem Wertungssingen teilnehmen.

Der gemischter Chor Zella bekommt einen neuen Namen. Er nennt sich ab sofort Sängerchor 1884 Zella. (syg)

Quelle: HNA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare