B454 am Donnerstagmorgen voll gesperrt

Zwei Schwerverletzte bei Unfall zwischen Ziegenhain und Treysa

Schwalmstadt. Zu einem Unfall mit zwei Schwerverletzten kam es am Donnerstagmorgen bei Schwalmstadt auf der B454. Die Bundesstraße war zeitweise voll gesperrt.

Aktualisiert um 11.15 Uhr -- Laut Polizei sind zwei Fahrzeuge auf der B454 zwischen Ziegenhain und Treysa in Höhe einer Einmündung zu einem Baumarkt frontal zusammengestoßen. Ein 18-Jähriger aus Kirchhain befuhr aus Richtung Ziegenhain kommend mit seinem Auto die Bundesstraße. Hierbei kam er auf die linke Fahrbahnseite ab und prallte frontal in den entgegenkommenden Wagen einer 23-Jährigen aus Schwalmstadt. Beide Fahrer wurden schwer verletzt in die Asklepios-Klinik nach Ziegenhain und die Universitätsklinik nach Marburg gebracht. An beiden Fahrzeugen ist durch den Unfall ein Totalschaden entstanden.

Die Polizei Schwalmstadt war mit zwei Streifenwagen vor Ort. Außerdem waren zwei Rettungswagen und ein Notarzt im Einsatz. Die Bundesstraße war über eineinhalb Stunden in beide Richtungen vol gesperrt.

Da ein Fahrzeug im Seitengraben Öl verloren hat, prüft die zuständige Umweltbehörde, ob Erdreich abgetragen werden muss.

Im Rückstau der gesperrten Bundesstraße kam es weiterhin zu einem Auffahrunfall, durch ein Wendemanöver in der Fahrzeugschlange. Ein 47 Jahre alter Mann aus Neustadt setzte zum Wenden an und fuhr rückwärts auf das Fahrzeug einer 32-Jährigen aus Bad Wildungen auf. Beide Fahrer blieben unverletzt. Es entstand hierbei ein Sachschaden von insgesamt 600 Euro.

Quelle: HNA

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion