Zwei weitere Storchenpaare haben sich in der Schwalm niedergelassen

Allendorf. Gute Nachrichten gibt es aus der Schwälmer Storchenwelt: Es scheint, als hätten sich zwei weitere Storchenpaare niedergelassen. Das berichtet der Ziegenhainer Vogelexperte Heinz Stübing.

Häuslich einrichten tut sich derzeit ein Paar in einem Horst südwestlich des Ortsrandes von Allendorf/L. Er wurde als Ersatz für ein Nest errichtet, das bei Rommershausen wegen der Bauarbeiten für die A49 weichen musste. Außerdem wurde südlich von Michelsberg in der Gers-Aue ein weiteres Pärchen gesichtet. Diesen Horst habe der Michelsberger Jagdpächter Thomas Tinz aufgebaut, sagte Stübing.

Damit gebe es mit dem in Ziegenhain und den beiden in Loshausen fünf Storchenpaare - und hoffentlich jede Menge Nachwuchs. Noch sei allerdings nicht ganz sicher, ob die beiden Storchenpaare sich endgültig hier niederlassen werden.

Quelle: HNA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.