Erste Prüfungen bestanden

Zwölf Oberelsunger Jugendfeuerwehrmitglieder tragen Jugendflamme Stufe 1

+
Mit Stolz ziert in Zukunft das Abzeichen der Jugendflamme der Stufe 1 die Oberelsunger Jugendfeuerwehrmitglieder: (hinten von links) Lena Garus, Dalia Waluga, Jannik Wagner, Lea-Sophie Wagner, Leonie Reith, Clemens Dietrich und Kilian Waluga sowie (vorne von links) Sören Bohlender, Leon Reiss, Finley Schaub, Angelina Barton und Max Finis freuten sich über die bestandene Prüfung.

Oberelsungen. Lange Übung hat sich nun ausgezahlt: 12 Mitglieder der Oberelsunger Jugendfeuerwehr haben die Prüfung für die Jugendflamme Stufe 1 erfolgreich abgelegt.

Die Abnahme fand im und um das Feuerwehrhaus in Oberelsungen statt und wurde vom Stadtjugendfeuerwehrwart Werner Wagner (Burghasungen) und seinem Stellvertreter Christian Rudolph (Zierenberg) überprüft.

Die Jugendflamme ist eine Auszeichnung der Deutschen Jugendfeuerwehr, die zeigen soll, dass der Träger den Anforderungen der Jugendfeuerwehr gewachsen ist. Die Jugendflamme gibt es in drei Stufen für verschiedene Altersklassen.

Die Jugendflamme der Stufe 1 können Jugendliche ab zehn Jahren erhalten. Das Abzeichen besteht aus drei Flammen. Jede steht für eine der drei bestandenen Stufen, die auf Alters- und Leistungsstand der Jugendlichen abgestimmt sind. Während Stufe 2 (ab 13 Jahre) und Stufe 3 (ab 15 Jahre) auf Verbandsebene abgenommen wird, wird sich um Stufe 1 noch auf städtischer Ebene gekümmert.

Neben dem Absetzen eines Notrufes gehörten auch Knoten und Stiche, das Erklären eines Hydrantenschildes sowie von wasserführenden Armaturen zu den Aufgaben, die für die Jugendflamme Stufe 1 absolviert werden mussten. Außerdem musste nachgewiesen werden, dass man mit einem C-Druckschlauch und einer Feuerwehrleine umgehen konnte.

Geübt hatten die zwölf Jugendlichen gemeinsam mit ihrem Jugendfeuerwehrwart Dominic Wiegel, der Stellvertreterin Julia Krämer und der Jugendgruppenleiterin Anna Thiel. Zum Schluss fieberten alle Teilnehmer dem Ergebnis der Prüfung entgegen. Alle haben bestanden. Die Stadtjugendfeuerwehrwarte Werner Wagner und Christian Rudolph wiesen noch darauf hin, dass solch ein Abzeichen auch in der Erwartung verliehen wird, dass dies „nur“ die erste Stufe sei, und sie sich freuen, die Ausgezeichneten zur Jugendflammenabnahme der Stufe 2 wieder zu sehen. 

Quelle: HNA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare