Junge aus Ahnatal verletzt

Zwölfjähriger stürzt auf Gleise in Zierenberg

Zierenberg. Glimpflich ist am Montagnachmittag ein Vorfall am Bahnhof Zierenberg ausgegangen. Laut Polizeiangaben stürzte ein Zwölfjähriger aus Ahnatal gegen 14 Uhr infolge einer Rangelei am Bahnsteig in das Gleis.

Der Junge, der mit seinen beiden gleichaltrigen Freunden unterwegs war, verletzte sich am Rücken. Er wurde in ein Krankenhaus in Kassel gebracht.

Eine Streife der Polizeistation Wolfhagen war zuerst am Unfallort. Glücklicherweise fand zum Zeitpunkt des Unfalls kein Zugverkehr satt.

Die Bundespolizei wies in diesem Zusammenhang auf die Gefahren an Bahnsteigen hin. Oft werde der Bremsweg von Zügen unterschätzt. Bei einer Geschwindigkeit von 100 Stundenkilometern beträgt der Bremsweg bis zu 1000 Meter. (ant)

Quelle: HNA

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion