Unglück bei Göttingen

16-Jähriger stirbt nach Sturz aus Fenster

Bodensee - Tödlicher Unfall im Landkreis Göttingen: Ein Schüler ist aus dem Fenster seines Zimmers etwa zehn Meter in Tiefe gestürzt und wenig später gestorben. Ein Hubschrauber flog ihn zwar noch ins Krankenhaus, die Ärzte konnten ihn aber nicht mehr retten. Die Polizei geht von einem tragischen Unglücksfall aus.

Nach einem etwa zehn Meter tiefen Sturz aus dem Fenster seines Zimmer ist ein Schüler im Landkreis Göttingen gestorben. Der 16-Jährige aus der kleinen Gemeinde Bodensee sei zwar noch mit dem Rettungshubschrauber ins Krankenhaus geflogen worden, sagte eine Polizeisprecherin. "Die Ärzte konnten ihm aber nicht mehr helfen." Der Jugendliche starb in der Nacht zum Donnerstag.

Der 16-Jährige war am Mittwochabend vom Sport nach Hause gekommen und in sein Zimmer im Dachgeschoss des Elternhauses gegangen. Es sei unklar, warum der 16-Jährige dann aus dem Fenster in die Tiefe gestürzt sei, sagte die Sprecherin. Es gebe allerdings keine Hinweise auf Fremdverschulden oder darauf, dass der Junge sich umbringen wollte. Die Ermittler gehen von einem tragischen Unglücksfall aus.

Ein Nachbar hatte den lebensgefährlich verletzten Schüler in der Hofeinfahrt des Hauses gefunden und sofort Wiederbelebungsmaßnahmen eingeleitet. Diese waren am Ende aber ebenso vergeblich wie die Bemühungen der Ärzte.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare