Handy verloren

16-Jähriger will Teich über Toilette abpumpen

+
Der junge Mann hatte sein Handy in dem Gewässer verloren.

Meppen - Ein 16-Jähriger soll in Meppen versucht haben, einen Anglerteich zu leeren, indem er das Wasser in eine nahe gelegene Toilette pumpte. Inzwischen beschäftigt sich auch die Polizei mit dem Fall, unter anderem wegen Stromdiebstahl.

Handyverlust mit Folgen:Ein 16-Jähriger soll in Meppen versucht haben, einen Anglerteich zu leeren, indem er das Wasser in eine nahe gelegene Toilette pumpte. Der junge Mann hatte sein Handy in dem Gewässer verloren und wollte es so wiederfinden, berichtete die „Neue Osnabrücker Zeitung“ am Montag im Internet.

Die Forderung, einen Taucher für die Suche nach dem Mobiltelefon zu engagieren, hatte der Angelverein zuvor abgelehnt. Ein paar Tage später fanden die Angler dann aber zwei Abwasserpumpen in dem Teich. Ein Schlauch führte auf einen Acker, der andere in ein Toilettenhäuschen.

Inzwischen beschäftigt sich auch die Polizei mit dem Fall, sagte ein Behördensprecher in Meppen. „Es ist ein erheblicher Sachschaden entstanden.“ Die Toilette habe ein Fäkalienauffangbecken, das komplett geflutet worden sei. Auch Stromdiebstahl für die Nutzung der Elektropumpen und das unerlaubte Betreten des umzäunten Geländes werde dem 16-Jährige vorgeworfen. Der Jugendliche sei zur Vernehmung vorgeladen worden.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare