Leichenfund am Tankumsee

23-Jähriger in Gifhorn ertrunken

Isenbüttel - Nach dem Leichenfund im Tankumsee im Kreis Gifhorn steht die Todesursache fest. Der 23-Jährige aus Calberlah sei "höchstwahrscheinlich" ertrunken, teilte die Polizei am Dienstag mit. Das habe die Obduktion der Leiche ergeben, die ein Angler in dem See gefunden hatte.

Von einem Fremdverschulden gehen die Ermittler nicht aus. Der 23-jährige hatte den Angaben zufolge bereits mehrere Tage tot im Wasser gelegen, ehe er am Sonntag von Einsatzkräften der Feuerwehr aus dem Tankumsee geborgen wurde. Geklärt werden müssten nun die näheren Todesumstände - durch Ermittlungen im Umfeld des jungen Mannes.

lni

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare