Nach Schützenfestbesuch

27-Jähriger stirbt nach S-Bahn-Unfall

+
Foto: Symbolbild

Aligse/Lehrte - In der Nacht zu Montag ist ein 27-Jähriger in Aligse von einer S-Bahn erfasst worden. Er erlag seinen schweren Verletzungen noch am Unfallort. Nach ersten Informationen kam der junge Mann von einem Schützenfest und lief trotz roter Ampel über die Schienen.

Ein 27 Jahre alter Mann ist auf dem Rückweg von einem Schützenfest von einer S-Bahn angefahren worden und ums Leben gekommen. Wie die Polizei in Hannover mitteilte, war er am frühen Montagmorgen zusammen mit mehreren anderen Menschen zu Fuß im Ort Aligse (Region Hannover) unterwegs. An einem Bahnübergang habe er die Schienen betreten - obwohl nach ersten Erkenntnissen die Ampel Rot gezeigt habe und die Schranken unten gewesen seien. Der 50 Jahre alte Fahrer der S-Bahn machte noch eine Vollbremsung, konnte den Zusammenstoß aber nicht mehr verhindern. Der 27-Jährige verletzte sich dabei so schwer, dass er noch an der Unfallstelle starb.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare