Tödlicher Badeunfall

29-Jähriger im Timmler Meer ertrunken

+
Ein nächtlicher Ausflug mit einem Tretboot endete für einen 29-Jährigen am Timmeler Meer tödlich.

Timmel - Ein 28 Jahre alter Mann ist am Freitagabend bei einem nächtlichen Bad im Timmeler Meer (Landkreis Aurich) ertrunken. Der Mann hatte sich mit zwei Begleitern ein Tretboot gemietet, um zur Badeplattform in dem See zu schippern, teilte die Polizei in Aurich am Sonnabend mit.

In der Nähe der Plattform seien alle drei ins Wasser gesprungen. Der 28-Jährige wollte dann wieder in das Boot steigen, während seine Begleiter sich schwimmend auf den restlichen Weg machten.

Nach bisherigen Erkenntnissen gelang es dem Mann jedoch nicht, wieder in das Tretboot zu klettern, er sei in Panik geraten und den anderen bis zur völligen Erschöpfung nachgeschwommen. Die beiden Männer versuchten noch erfolglos, den wild um sich schlagenden Ertrinkenden über Wasser zu halten. Erst drei Stunden später gelang es Helfern, die Leiche zu bergen.

dpa

Dieser Artikel wurde aktualisiert.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare