Im Freibad

35-Jähriger stirbt bei Badeunfall

Schortens - Bei einem Badeunfall in einem Freibad in Schortens im Kreis Friesland ist ein 35-jähriger Mann gestorben: Der Nichtschwimmer war beim Herumalbern vom Ein-Meter-Brett gefallen und ertrunken.

Der Nichtschwimmer war zusammen mit seinem Bruder und einem Bekannten auf das Ein-Meter-Sprungbrett gegangen, wie die Polizei am Sonntag mitteilte. Die drei alberten laut Zeugenaussagen auf dem Brett herum, wodurch der 35-Jährige ins Wasser fiel und dann schnell unterging. Erst nach etwa zehn Minuten gelang es einer 21-jährigen Rettungsschwimmerin am Samstagnachmittag, den Mann vom Grund an die Wasseroberfläche zu ziehen. Die Wiederbelebungsversuche blieben letztendlich erfolglos. Der Mann starb später im Krankenhaus.

lni

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare